Winterlinde
Baum des Jahres gepflanzt

Ascheberg/Davensberg -

Im Grünen Klassenzimmer ist immer etwas los, am Donnerstag pflanzten Davensberger Drittklässler den baum des jahresn 2016, eine Winterlinde.

Donnerstag, 24.11.2016, 16:11 Uhr

Die Bäume mussten vor dem Pflanzen erst ausgepackt werden.
Die Bäume mussten vor dem Pflanzen erst ausgepackt werden. Foto: hbm

Die Winterlinde ist den Mädchen und Jungen der Grundschule Davensberg bestens bekannt, auch wenn sie vielleicht gar nicht wissen, dass sie am Rande ihres Schulhofes täglich Winterlinden sehen. Seit gestern Morgen ist auf jeden Fall der Blick der Drittklässler geschärft. Denn sie pflanzten mit der zertifizierten Waldpädagogin Carmen Irmen und mit Michael Grube vom Hegering Ascheberg am Radweg nach Ottmarsbocholt eine Winterlinde – den Baum des Jahres 2016.

Auf dem Weg zum Pflanzplatz war vorne an der Turnhalle noch eine Linde im vollen Schmuck mit Früchten und Propeller-Flügeln zu sehen. „So konnten die Kinder im wahrsten Sinne des Wortes die Früchte begreifen lernen. Sie sind zwar rund, haben aber Rippen und bei dem Wind auch die Samen mit ihrem angewachsenen Propeller-Flügeln selber zu Boden fliegen lassen“, berichtete Irmen. Sie erklärte auf dem Weg zum Pflanzen hinter dem Friedhof an neu anpflanzten Bäumen, dass hier alte Bäume gefällt worden waren. Die mitgebrachten Kasperlpuppen gaben ein gutes Beispiel für die Verwendung von Lindenholz ab und gleich darauf fielen den Kinder weitere Beispiele für die Baumverwendungen ein: Holz für Möbel, als Heizmittel, für Schreibgeräte sowie Papier und weitere Dinge.

Zum dritten Mal kamen die Drittklässler der Grundschule Davensberg dann in den Genuss, einen Baum des Jahres zu pflanzen. Gestern hatten sie sogar die Chance, zwei Bäume in die vorbereiteten Löcher einzubuddeln. „Die Traubeneiche, die wir vor zwei Jahren gepflanzt haben, ist leider eingegangen“, berichtete Grube. Der Ersatzbaum, der vom Hegering und den Firmen Brosterhaus und Bertels bezahlt wurde, fand gestern seinen Platz neben dem Namensschild. Dazwischen steht übrigens der Baum des Jahres 2015, ein Feldahorn.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4456485?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F4848965%2F4848967%2F
Nachrichten-Ticker