Münsteraner und Aschebergerin kochen um 5000 Euro
„Perfektes Dinner“ dreht im Münsterland

Münster/Ascheberg -

5000 Euro für den Koch eines Drei-Gänge-Menüs: Diese Summe winkt dem Sieger von „Das perfekte Dinner“. Die Vox-Show ist in der kommenden Woche im Münsterland zu Gast.

Donnerstag, 02.03.2017, 16:25 Uhr

Die 30-jährige Linda aus Ascheberg muss am Dienstagabend ihre Kochkünste unter Beweis stellen.
Die 30-jährige Linda aus Ascheberg muss am Dienstagabend ihre Kochkünste unter Beweis stellen. Foto: Vox

Vier ambitionierte Amateure und ein Profikoch treten vom 6. bis 10. März in der Vox-Sendung „Das perfekte Dinner – Wer ist der Profi?“ gegeneinander an. Neben Beate aus Minden, Jens aus Burgwedel und Arun aus Hamburg nehmen in dieser Staffel zwei Köche aus dem Münsterland teil. Der 57-jährige Münsteraner Michael eröffnet mit seinem Dinner die Woche am Montag, einen Tag später steht die 30-jährige Linda aus Ascheberg für die anderen Kandidaten in der Küche.

Beide versuchen mit ihren Drei-Gänge-Menüs die anderen Kandidaten von ihren Kochkünsten zu überzeugen. Denn am Ende der Woche gewinnt nur der überzeugendste Kandidat 5000 Euro. Besonders schwer wird es, den Profi zu schlagen. Denn einer der Kandidaten ist im wahren Leben ein Koch mit jahrelanger Erfahrung, Leiter und Küchenmeister eines Training-Restaurants.

Michael aus Münster will mit einer Vorspeise aus Rote-Beete-Mousse, Apfel-Bratkartoffelwürfeln, Wachtelspiegelei und Seeteufelsteak punkten. Als Hauptspeise serviert der Sohn eines Metzgers, der schon als kleiner Junge mehr Spaß am Gemüsebeet als an Spielzeug hatte, geschmorte „Wagyu“-Ochsenbäckchen, glasierte Vanille-Möhrchen und Kartoffel-Roulade. Der Nachtisch seines Menüs besteht aus einer Schoko-Birnen-Tarte und Minze-Grischkäse-Eis.

Linda aus Ascheberg ist mit ihren 30 Jahren die jüngste in der Runde. Das Gericht, das sie am Dienstag ihren Gästen kredenzt klingt allerdings als sei sie in einem Sterne-Restaurant angestellt. Zur Vorspeise wartet sie mit Tatar vom Thunfisch, weißem Tomatenschaum und Petersilienspaghetti auf. Der Hauptgang besteht aus Kalbsfilet im Kräutermantel, Julienne Gemüse und Hasselback-Kartoffeln. Zum krönenden Abschluss serviert sie schließlich gebackenes Eis, an Himbeerravioli mit einer Zitronenwolke.

Die Vox-Sendung läuft von Montag bis Freitag jeweils ab 19 Uhr.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4674834?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F4848961%2F4848962%2F
Preußen Münster bereit für eine neue Zeitrechnung
Richtungweisend: Trainer-Novize Arne Barez
Nachrichten-Ticker