Karsten Nägeler übernimmt Vorsitz der Herberner Bürgerschützen:
„Gemeinsam viel erreicht“

Herbern -

Bei der Generalversammlung der Herberner Bürgerschützen hat Heiner Laxen sein Amt als erster Vorsitzender zur Verfügung gestellt. In seine Fußstapfen ist Karsten Nägeler getreten.

Montag, 27.11.2017, 16:11 Uhr

Das Vorstandsteam der Herberner Bürgerschützen (v.l.): Artur Tönning, Johannes Schlüter, Klaus Feldkemper, Karsten Nägeler, Tobias Temmann, Sabrina Klaes (Königin), Heiko Mönster, André Klaes (König) und Yvonne Schroer.
Das Vorstandsteam der Herberner Bürgerschützen (v.l.): Artur Tönning, Johannes Schlüter, Klaus Feldkemper, Karsten Nägeler, Tobias Temmann, Sabrina Klaes (Königin), Heiko Mönster, André Klaes (König) und Yvonne Schroer. Foto: iss

Der Bürgerschützenverein Herbern hat einen neuen ersten Vorsitzenden. Bei der Generalversammlung im Hotel „Zum Wolfsjäger“ wurde Karsten Nägeler am Sonntagabend von den 97 anwesenden Mitgliedern einstimmig in das Amt gewählt, das zuvor drei Jahre von Heiner Laxen bekleidet wurde. Dieser trat ein Jahr vor Ablauf seiner Wahlperiode zurück, da – nach eigener Aussage – jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen sei, die Amtsgeschäfte weiterzugeben. „Ich habe meine Schuldigkeit als Übergangsvorsitzenden getan“, sagte Laxen in der Versammlung. Gemeinsam habe man den Verein wieder nach vorne gebracht und Akzeptanz für die Schützenfeste in der Bevölkerung geschaffen. Nägeler betonte vor seiner Wahl: „Ich habe eine Firma und eine Familie mit drei kleinen Kindern. Ihr müsst mich unterstützen und auch Aufgaben übernehmen, sonst funktioniert das nicht.“

Eingangs der Versammlung blickte Laxen auf das Schützenjahr zurück. Aktuell zähle der Verein 563 Mitglieder, verkündete er erfreut. Anschließend wurden einige Satzungsänderungen einstimmig beschlossen.

Neben der Vereinsführung, die zunächst für ein Jahr gewählt wurde, gab es im geschäftsführenden Vorstand weitere Veränderungen. Neuer Geschäftsführer ist Tobias Temmann. Zuvor hatte den Posten Karsten Nägeler inne. Somit ist Temmann in doppelter Funktion für den Verein tätig, denn er fungiert zugleich als Schriftführer. Der zweite Vorsitzende, Johannes Schlüter, und Beiratsmitglied Lutz Billermann wurden in ihren Ämtern bestätigt. Ebenfalls bestätigt wurden Daniel Krampe als Kommandeur der Avantgarde und Yvonne Schroer als neue Leiterin der Fahnengarde. Antje Friese, die den Posten zehn Jahre inne hatte, stand nicht mehr zur Wahl. Als Kassenprüferin bestätigte die Versammlung Anna Schlüter. Sie ersetzt Tim Pleger, der turnusgemäß ausschied.

Hauptmann Heiko Mönster erklärte, dass die Tradition des Ausmarsches wieder aufleben soll. Als Termin wurde der 28. April festgelegt. Weitere Termine für die Bürgerschützen sind: Mithilfe auf dem Weihnachtsbasar am 3. Dezember, Schützenfest in Nordick (9. Mai), Schützenfest in Ascheberg (12. Mai), Bürgerschützenfest vom 8. bis 10. Juni und das Jubiläums-Schützenfest in Drensteinfurt (16. Juni) sowie das Jakobi-Schützenfest am 28. Juli.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5316951?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker