FDP-Ortsverein Ascheberg
Liberale freuen sich über Nachwuchs

Ascheberg -

Die Ascheberger Liberalen blicken beflügelt in Richtung 2020: Neben guten Wahlergebnissen in 2017 hat die Herrenrunde auch Nachwuchs bekommen.

Dienstag, 23.01.2018, 08:01 Uhr

Vorstand und Kassenprüfer  der FDP Ascheberg (v.l.): Stephan Schiwy, Henning Höne (MdL), Philipp Brumann, Peter Leyers, Stefan Brockhausen, Thomas Frigge, Dr. Berthold Roters, Jochen Wissmann und Tim Lakenbrink.
Vorstand und Kassenprüfer  der FDP Ascheberg (v.l.): Stephan Schiwy, Henning Höne (MdL), Philipp Brumann, Peter Leyers, Stefan Brockhausen, Thomas Frigge, Dr. Berthold Roters, Jochen Wissmann und Tim Lakenbrink. Foto: tani

Zahlen können langweilig sein! Die, die Peter Leyers , Vorsitzender der FDP , am Sonntagabend beim Ortsparteitag in der Gaststätte Surmann präsentierte, waren es jedoch keineswegs. „Wir steuern auf frühere Verhältnisse zu“, freute sich der Vorsitzende über steigende Mitgliederzahlen. Gleich acht Neuzugänge verzeichnet der Ascheberger Ortsverein. Einziges Manko: „Wir sind eine reine Herrentruppe“, hofft Leyers künftig auch auf weibliche Verstärkung.

Erfreulich waren auch die Wahlergebnisse. Man fuhr in Ascheberg bei der Bundestagswahl 15,5 Prozent der Stimmen ein. „Wir haben hier Potenzial, was wir nur abzurufen brauchen“, verdeutlichte Leyers. Zum Thema Sondierung machte er klar: „Jamaika wäre reizvoll gewesen, hier haben wir Schelte eingefahren, aber wir stehen hinter der Entscheidung von Lindner.“ In zwei Jahren, so versprach er, wolle die FDP angreifen, wenn es um die Kommunalwahlen geht. Schließlich verzeichnet die FDP Ascheberg einen Zuwachs an jungen Leuten, „da können wir in Zukunft einen Generationswechsel einläuten.“ Auch Fraktionsvorsitzender Jochen Wissmann zeigte sich begeistert über den Zuwachs. „Das zeigt, dass wir eine lebendige Partei sind.“ Kurz legte er die Kernthemen dar, die die FDP bewegen. Vor allem will sie an der Steuerschraube drehen, rund drei Millionen Haushaltsüberschuss in zwei aufeinanderfolgenden Jahren, „da müssen die Bürger zu tief in die Tasche greifen“, will Wissmann sich für Steuersenkung stark machen. Bei der Gemeindehalle in Herbern spricht sich die FDP nach wie vor gegen die große Lösung aus. Bei der Profilschule ist Wissmann zuversichtlich über den Erhalt des Schulstandorts. „Die Landesregierung ermöglicht die Zweigleisigkeit, ein weiterführender Schulstandort dürfte künftig gesichert sein.“ Weiterer Ausblick: Die FDP will sich dafür einsetzen, dass die Baugebiete schneller entwickelt werden.

Kassierer Stephan Schiwy berichtete über eine gute Kassenlage. Bei den anschließenden Wahlen übernahm Henning Höne (MdL), die Funktion des Wahlleiters. Peter Leyers wurde als Vorsitzender bestätigt, Thomas Frigge bleibt sein Stellvertreter, Schriftführer ist nun Dr. Berthold Roters, neuer Kassierer Stefan Brockhausen. Stephan Schiwy und Tim Lakenbrink wurden einstimmig zu Kassenprüfern gewählt und Philipp Brumann zieht als Vertreter der jungen Liberalen ins Vorstandsteam ein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5448472?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Großbrand am FMO: Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Nachrichten-Ticker