Barrierefreies Wohnen
Architektin gibt kostenlose Ratschläge

Ascheberg -

Das Wohnen ist lebenslang ein wichtiges Thema. Im zunehmenden Alter wird das Wohnen jedoch zum Toppthema.

Montag, 05.02.2018, 16:02 Uhr

Annette Manai-Joswowitz 
Annette Manai-Joswowitz 

Das Wohnen ist lebenslang ein wichtiges Thema. Das hängt mit den veränderten Lebensumständen in den einzelnen Lebensphasen zusammen. Im zunehmenden Alter wird das Wohnen jedoch zum Toppthema. Die meisten Menschen möchten solange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben, auch wenn das Alter Bewegungseinschränkungen oder gar Pflegebedürftigkeit mit sich bringt.

Damit der richtige Zeitpunkt für die individuelle, barrierefreie Wohnraumanpassung nicht verpasst wird, bietet die Wohnberatung des Kreises Coesfeld im Jahr 2018 in den einzelnen Städten und Kommunen des Kreises die Möglichkeit einer Beratung zu diesem Thema an. Das Angebot richtet sich an Haus- und Wohnungseigentümer, aber auch an Mieterinnen und Mieter. Am 21. Februar (Mittwoch) können interessierte Bürger aus Ascheberg, am 8. März (Donnerstag) aus Davensberg und am 21. März (Mittwoch) aus Herbern die Beratung in Anspruch nehmen.

Die Beratung findet in der Häuslichkeit der interessierten Bürger statt. Die Architektin Annette Manai-Joswowitz erarbeitet individuelle Lösungsvorschläge für selbstständiges Wohnen für Menschen in jeder Lebensphase mit und ohne Einschränkungen. Schwerpunkt der Beratung ist der Abbau von Barrieren. Das Beratungsangebot ist für die Ratsuchenden kostenlos und neutral.

Termine können telefonisch ( ✆ 0 25 41/ 18 64 05) oder per Mail (annette.manai-joswowitz@kreis-coesfeld.de) vereinbart werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5488556?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker