Dorfrallye in Herbern
Auf den Spuren des Glaubens im Dorf

Herbern -

Zur traditionellen Dorfrallye wurden am Samstagnachmittag 41 Kommunionkinder mit ihren Eltern von den Organisatoren begrüßt.

Montag, 05.03.2018, 18:03 Uhr

Die Erstkommunionkinder machten sich auf, Spuren des Glaubens im Dorf zu erkunden.
Die Erstkommunionkinder machten sich auf, Spuren des Glaubens im Dorf zu erkunden. Foto: iss

Zur traditionellen Dorfrallye wurden am Samstagnachmittag 41 Kommunionkinder mit ihren Eltern von den Organisatoren, Pastoralreferent Ralf Wehrmann , Monika Teigel , Judith Spigiel, Marion Krass und Sandra Reichelt, begrüßt. Los ging es dabei am Pfarrheim St. Benedikt. Von dort aus galt es in kleinen Gruppen, an acht verschiedenen Stationen markante Stellen des Glaubens im Dorf zu erkunden. Das Motto der Kommunionkinder „Jesus, wo wohnst Du“ passte hier natürlich perfekt. Spiel und Spaß standen an dem Nachmittag an erster Stelle, doch es wurde auch viel Wissenswertes vermittelt. Wie viele Bilder zeigen in der Kirche den Kreuzweg Jesu? Wie alt ist das älteste Grab auf dem Herberner Friedhof? Oder die Frage „Wie lange haben Juden in Herbern gelebt?“ beschäftigten nicht nur die Kinder. Die Eltern zückten des öfteren ihre Handys aus den Hosentaschen, um Antworten auf die Fragen zu bekommen. Nach der Runde gab es einen Imbiss im Pfarrheim. Mit der Abendmesse, die Pfarrer Stefan Schürmeyer leitete, endete der Eltern-Kind-Nachmittag

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5569021?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker