Jahresversammlung des Davensberger Sportvereins
Davaren setzen weiter auf den bewährten Vorstand

Davensberg -

Der SV Davaria Davensberg wird weiter vom bewährten Vorstand geführt, sucht aber Mitstreiter für die Kommandobrücke.

Dienstag, 20.03.2018, 08:03 Uhr

Jana Eickholt, Uwe Eickholt, Andrea Tegtmeier, Uwe Mörchen und Norbert Homm bilden weiter den Davaria-Vorstand.
Jana Eickholt, Uwe Eickholt, Andrea Tegtmeier, Uwe Mörchen und Norbert Homm bilden weiter den Davaria-Vorstand. Foto: privat

Der SV Davaria Davensberg wird weiter vom bewährten Vorstand geführt. Unter der Regie von Wahlleiter Konrad Egbringhoff wurden Vorsitzender Norbert Homm, 2. Vorsitzender Uwe Mörchen, Geschäftsführer Uwe Eickholt, Schatzmeisterin Jana Eickholt, Hallen- und Jugendobfrau Andrea Tegtmeier wiedergewählt. Kassenprüfer sind Karl Heinz Börtz und Berthold Wilken. Der Verein sucht neben einer neuen Kassiererin oder einem Kassierer auch Unterstützung für die zwei Aufgaben von Andrea Tegtmeier. Hier können sich gerne auch Eltern melden, die ihre Kinder in der Halle oder auf den Fußballplatz spielen lassen, lädt Davaria zum Mitmachen ein.

Zur Generalversammlung kamen 21 Mitglieder. Der Vorstand hätte sich über eine größere Beteiligung gerade auch aus den Breitensportbereich gefreut. Vorsitzender Norbert Homm berichtete, dass von einem sehr arbeitsreichen Jahr 2017, was vorwiegend daran liege, dass die meisten Aufgaben vom Vorstand alleine bewältigen werden müssten. Im sportlichen Bereich sei es wieder einmal nicht wie vom Trainerteam und Vorstand erhofft gelaufen. „Hier erhoffen wir uns in Zukunft bessere Resultate“, sagte Homm.

Erfreulich war die Veranstaltung, die mit den Flüchtlingen aus der Umgebung durchgeführt wurde. Diese konnte man durch Unterstützungsgelder, die von Andrea Tegtmeier organisiert worden waren, durchgeführt werden. Homm bedankte sich hier bei allen Sponsoren und Helfern des SV Davaria. Er gab noch einige Termine des Vereins bekannt. Neben den drei Heimspielen am 25. März gegen Herbern, 29. März gegen Rinkerode und am Ostermontag gegen Werner SC, machte er auch auf die zwei Reinigungstermine aufmerksam. Diese sind für den 7. und 14. April anberaumt, wo sich der Vorstand über jede Hilfe freuen würde. Homm stellte auch die Kassenlage vor.

Von der Tennisabteilung, die sich neu aufgestellt hat, gab es einen kurzen Bericht des Vorsitzenden Andreas Ross. Auch hier würde man sich über neue Mitglieder freuen.

Andrea Tegtmeier berichtete als Jugendobfrau von elf Mannschaften, die in der Spielergemeinschaft mit Ottmarsbocholt spielen. Sie Informierte auch von einer gut besuchten Halle, wo der SVD Sport für Jung und Alt anbietet. Erfreulich ist es, dass man sehr viel junge Übungsleiter gewinnen konnte, bei denen Tegtmeier sich ausdrücklich bedankte. Kassenprüfer Karl Heinz Börtz berichtete von einer einwandfreien geführten Kasse und stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstands.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5603822?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
„Nacktwandern ist keine Belästigung“
Die einmalige Landschaft und das sommerliche Wetter der vergangenen Wochen locken neuerdings auch Nacktwanderer ins Venner Moor.
Nachrichten-Ticker