Veränderung bei SuB-Band
Neue Musiker, neuer Schwung und neue Wirtin

Ascheberg -

Der SuB-Band stehen einige Veränderungen ins Haus. Die Combo verjüngt sich und beim Oktoberfest wartet die Formation mit einer neuen Wirtin auf.

Samstag, 05.05.2018, 07:05 Uhr

Joko Koch, Manager Robert Temmann und Bandleader Manni Hölscher (v.l.n.r.) stellten nun die neue Wiesn-Wirtin für das SuB-Oktoberfest vor: Stefanie Schulze-Wenning.
Joko Koch, Manager Robert Temmann und Bandleader Manni Hölscher (v.l.n.r.) stellten nun die neue Wiesn-Wirtin für das SuB-Oktoberfest vor: Stefanie Schulze-Wenning. Foto: tani

Ja, die Gerüchteküche hat gebrodelt! Und ja, die SuB-Band gibt es nicht mehr! Doch keine Sorge, die gute Nachricht folgt sofort: Aus der SuB-Band wird nun die Live Band Ski und Bob Express. Und diese Band bestreitet weiterhin das legendäre Oktoberfest und bringt bei anderen Gelegenheiten wie beispielsweise zu Schützenfesten das ein oder andere Ständchen.

Ja, der Zahn der Zeit nagt auch an uns.

Joko Koch

„Es gibt einige große Veränderungen, die aber eigentlich keine sind“, sagt Manni Hölscher , Ex-Kapellmeister und neuer Bandleader. Man merkt an den Begrifflichkeiten: Einiges ist anders. Doch nicht nur da. Mit dem neuen Namen halten auch neue Gesichter Einzug. „Die Band hat sich verjüngt“, erklärt Robert Temmann , nunmehr Manager des Ski und Bob Express’. Die Besetzung, in der die SuB-Band 38 Jahre lang ganze Massen begeisterte, hat sich geändert. „Einige SuBler haben sich aus privaten und gesundheitlichen Gründen zurückgezogen“, so Temmann. „Ja, der Zahn der Zeit nagt auch an uns“, wirft Joko Koch lachend ein. Was also tun? Vor dieser Frage standen die SuB’ler. Verjüngung lautete das Geheimrezept. „Musiker, die uns bereits in er Vergangenheit unterstützt haben, sind nun Mitglieder geworden“, verrät Hölscher.

Alles wird moderner

Mit den neuen Gesichtern kommt natürlich auch neuer Schwung in musikalischer Hinsicht ins Spiel. Ok, zum SuB-Oktoberfest haben die Jungs in den Krachledernen auch in der Vergangenheit immer mit neuen Stücken aufgewartet. „Doch jetzt wird alles noch moderner“, verrät Temmann. Und hier warten jetzt alle nur noch auf eines: auf den Sommer. „Mit ihm kommen die Sommerhits und die werden mitgenommen“, verspricht Hölscher, dass es beim diesjährigen Oktoberfest am 6. Oktober an Schlingermann’s Weide, musikalisch flott und modern zugeht.

Wies´n-Wirtin statt Eigenregie

Und nicht nur das! Auch hinter den Kulissen weht nun ein neuer Wind. 25 Jahre lang haben die Musiker nun das Fest nicht nur bestritten, sondern auch selbstständig organisiert. Dies geben sie jetzt ab und präsentieren eine neue Wies´n-Wirtin. Stefanie Schulze-Wenning, ihres Zeichens nicht nur SuB-Fan, sondern auch Ex-Hopfenkönigin, vor allem aber Geschäftsfrau, übernimmt nun das Ruder.

Und auch sie hat schon eine Menge neuer Ideen und verspricht: „Es gibt auf jeden Fall einige Überraschungen.“ Mehr verrät sie noch nicht, denn jetzt gilt es für sie erst einmal am Konzept zu feilen. Was jedoch gleich bleibt ist der Platz: Das Festzelt wird an Schlingermann’s Weide aufgebaut. Auch der legendäre Kartenvorverkauf wird traditionell einen Tag nach der Italienischen Nacht am 11. August, ab 10 Uhr, bei Eisenwaren Stiens stattfinden. Der SuB-Express, kann sich damit auf die musikalische Seite konzentrieren.

Zum Thema

Wer einen Vorgeschmack möchte, der sollte am Sonntag (6. Mai) nach Hiltrup zum Stadtfest fahren. Denn dort spielen die Jungs von12.30 Uhr bis 14 Uhr.

...
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5709560?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker