Schulentlassung liegt 50 Jahre zurück
Gesprächsstoff geht beim Treffen nicht aus

Davensberg -

Der Aufwand des Orga-Teams hatte sich gelohnt. Rund jeder zweite des Jahrgangs kam zum Klassentreffen, das 50 Jahre nach der Schulentlassung stattfand.

Sonntag, 15.07.2018, 15:59 Uhr

Ehemalige Absolventen der Volksschule Ascheberg trafen sich bei Eickholt in Davensberg.
Ehemalige Absolventen der Volksschule Ascheberg trafen sich bei Eickholt in Davensberg. Foto: clho

Vor 50 Jahren wurden sie aus der Schule in Ascheberg entlassen und bereits zum fünften Mal treffen sie sich in Gedenken an die Schulzeit – Samstagabend waren rund 30 Teilnehmer gekommen, um sich gemeinsam an die alten Zeiten zu erinnern. Von insgesamt 59 Schülern, die damals gemeinsam eine Klasse bildeten, konnten die Organisatoren Kornelia Frenster, Maria Hackmann, Ursula Gesenhoff, Paul Rellmann und Heinz Gravermann immerhin rund die Hälfte für das fünfte Treffen begeistern.

Und immer noch gab es neue Geschichten zu den Lebenswegen, die zu entdecken ein spannendes Abendprogramm darstellte. Im Schatten vor der Almhütte bei Eickholt galt es, viele Geschichten von damals und heute zu erzählen. Gäste, die aus Hamburg, Duisburg, Xanten und Gernsheim angereist waren, waren dabei genauso vertreten wie aus der heimatlichen Dorfgemeinde.

Auch wenn das letzte Treffen erst zum 40-Jährigen stattgefunden hatte, mussten die Organisatoren einige Recherchearbeit leisten, denn auch in zehn Jahren kurz vor der Rente hatte sich noch einiges bei vielen Schülern getan.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5908425?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Was das „Bündnis für moderne Mobilität“ für Münster bringt
Oberbürgermeister Markus Lewe (r.) war am Donnerstag bei Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (M.) in Berlin zu Gast.
Nachrichten-Ticker