Rumänienhilfe Heltau
Spenden sorgen für mehr Teilhabe

Herbern -

Mit Spendengeldern aus Herbern wird Lina in Heltau wieder mehr Teilhabe am Leben ermöglicht.

Mittwoch, 05.09.2018, 11:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 05.09.2018, 11:00 Uhr
Joachim Raguse traf beim Besuch in Heltau auch Lina, die durch Spenden aus Herbern wieder mobil ist.
Joachim Raguse traf beim Besuch in Heltau auch Lina, die durch Spenden aus Herbern wieder mobil ist. Foto: privat

Im Januar erhielt Joachim Raguse , Vorsitzender der Rumänienhilfe Heltau den Hilferuf einer ehemaligen Mitarbeiterin, die an einem Gehirntumor erkrankt war. Eine Spendenaktion, die er in Herbern initiierte brachte so viel Spendengelder zusammen, dass ein Laufgestell beschafft werden konnte. „Damit kann Lina, die mehr oder weniger halbseitig gelähmt ist, nun wieder etwas gehen“, berichtet Raguse, der gerade in Heltau war. Er gibt auch den Dank von Lina an die Spender weiter.

Von den noch vorhandenen Spendengeldern wird nun die Wohnung ein wenig renoviert, speziell die alten Teppiche, die eine große Stolperfalle sind, sollen einem glatten Vinylboden weichen. Lina weiß, dass sie niemals wieder gesund wird, aber dank des Laufgestells ist sie wenigstens ein wenig mobil und muss nicht nur im Rollstuhl in Ihrem Zimmer verbringen. Dank der regelmäßigen Bewegung ist sie sogar in der Lage, ohne fremde Hilfe in die Wohnung im ersten Stock zu kommen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6026481?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker