Weihnachtsbasar wird vorbereitet
Herbern sucht den Nikolaus

Herbern -

Altbewährtes beim Herberner Weihnachtsbasar. Fast. Noch fehlt für das Geschehen am ersten Advent ein Nikolaus.

Freitag, 12.10.2018, 20:10 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 10.10.2018, 08:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 12.10.2018, 20:10 Uhr
Helmut Weißenberg verteilte die Plakate, die in den Geldinstituten und Geschäften in Herbern aufgehängt werden.
Helmut Weißenberg verteilte die Plakate, die in den Geldinstituten und Geschäften in Herbern aufgehängt werden. Foto: iss

Altbewährtes und ein paar Neuerungen gibt es am 2. Dezember (erster Advent) von 11 bis 18 Uhr auf dem Herberner Weihnachtsbasar rund um den St. Benedikt Kirchplatz. Um die letzten Vorbereitungen für die Veranstaltung zu besprechen, trafen sich am Montagabend die Haupt- und Co- Organisatoren der Kolpingsfamilie, der Landfrauen und Landjugend sowie die Mitglieder der Vereine und Gruppen in den Räumen des Pfarrheims an der Bergstraße.

Helmut Weißenberg moderierte den Abend als Hauptorganisator. Dinge wie die Beaufsichtigung der Spülmaschine, des Kinderkarussells und die Standverteilung auf dem Kirchplatz wurden gemeinsam durchgegangen. Wie in jedem Jahr wurden die Gruppen und Vereine darauf hingewiesen, dass sie ihre Stände schön weihnachtlich dekorieren sollen. Die Aufbauarbeiten für den Basar finden am 1. Dezember (Samstag) ab 9 Uhr auf dem Kirchplatz statt.

Die Organisatoren freuen sich auch in diesem Jahr über ein breit gefächertes Programm mit Kunst, Kultur, leckere Köstlichkeiten, Spiel- und Spaß für die Kleinsten sowie ein nettes Mitbringsel für die heimischen vier Wände. Nachdem die Horner Schützen im vergangenen Jahr den Reibeplätzchenverkauf wieder aktiviert haben, ist es dieses Mal die Yoga-Gruppe der KFD rund um Henny Stentrup, die nach einem Jahr Pause wieder Erbsensuppe im Pfarrheim anbieten wird.

Martin Rupke und Andreas Nölkenbockhoff vom Bürgerschützenverein Herbern werden neben dem Glühweinstand erstmals den Verkauf von frischem Wurstebrot auf dem Kirchplatz anbieten.

Während der Basar bereits nach dem Hochamt ab 11 Uhr beginnt, wird der Spielmannzug der Kolpingsfamilie die Veranstaltung ab 14 Uhr musikalisch unterstützen. Dierk Wenner umrahmt den Weihnachtsmarkt mit seiner Musikbeschallung „FST-Showtechnik“.

Für die kleinen Gäste wird wieder ein kleines Karussell am Pfarrheim aufgebaut. Ein paar ratlose Gesichter gab es dennoch. Es werden dringend ein oder besser zwei Nikoläuse gesucht. Franz Wemhoff und Karl Thier die viele Jahre in die Rolle geschlüpft sind, stehen nicht mehr zur Verfügung. Wer Interesse hat, Kinderaugen zum Leuchten zu bringen, wird gebeten sich bei Jonas Angelkort zu melden.

Des Weiteren wird für das Schmücken der Stände noch Tannengrün gesucht. Weitere Informationen hierzu erteilt Helmut Weißenberg unter ✆ 0 25 99/18 41).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6111777?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Preußen Münsters Trainer Marco Antwerpen noch ohne Perspektive
Preußen-Trainer Marco Antwerpen hat in dieser Spielzeit nur selten sportliche Rückschläge, wie hier nach der Pokal-Niederlage in Rödinghausen, zu verkraften. Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2019..
Nachrichten-Ticker