Unfall auf der A 1
Sechs Personen ins Krankenhaus gebracht

Ascheberg -

(Update 17.10 Uhr) Nach einem Unfall bei Ascheberg war die A 1 in Richtung Süden bis zum späten Freitagnachmittag gesperrt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Sechs Personen wurden verletzt.

Freitag, 19.10.2018, 17:15 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 19.10.2018, 13:56 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 19.10.2018, 17:15 Uhr
Drei Pkw sind an dem Unfall auf der A 1 beteiligt.
Drei Pkw sind an dem Unfall auf der A 1 beteiligt. Foto: Heitbaum

Feuerwehr und Rettungsdienst waren auf der Autobahn 1 zwischen Ascheberg und Hamm-Bockum im Einsatz. Auf der linken Spur kam es zu einem Unfall mit fünf beteiligten Pkw. Die Fahrbahn blieb für die Dauer der Unfallaufnahme bis 17 Uhr gesperrt.

Die Polizei schildert das Unfallgeschehen so: Eine Autofahrerin bremste ihren Wagen bei stockendem Verkehr ab und schaltete ihr Warnblinklicht ein. Ein weiterer Fahrzeugführer erkannte dies wohl zu spät, wich nach links aus und touchierte die Wagenseite der Vorausfahrenden. Zwei weitere Pkw-Führer konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren auf. Aufgrund des Unfalls bildete sich ein Rückstau. In diesem prallten zwei weitere Autos ineinander. Rettungskräfte brachten sechs Unfallbeteiligte in Krankenhäuser. Vier Autos mussten abgeschleppt werden.

„Es war Gott sei Dank niemand eingeklemmt“, berichtete Michael Sobbe, Einsatzleiter der Ascheberger Feuerwehr. Sie unterstützte die Rettungskräfte, klemmte Batterien ab, streute Öl ab und half, den Verkehr zu regeln. Ein Dutzend Kräfte waren im Einsatz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6132260?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Ein Hauch von Hollywood
Hollywood-Flair vor der Gooiker Halle: Für die Filmpremiere von „Eises Kälte“ wurde extra der rote Teppich ausgerollt.
Nachrichten-Ticker