Ludger Rüschenschmidt mit DFB-Verdienstnadel ausgezeichnet
Tausendsassa stützt auf vielen Posten

Ascheberg -

Für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz bei TuS Ascheberg wurde Ludger Rüschenschmidt während der Abteilungsversammlung der Fußballer mit der DFB-Ehrennadel ausgezeichnet.

Mittwoch, 21.11.2018, 11:30 Uhr aktualisiert: 22.11.2018, 13:10 Uhr
Der Kreisvorsitzende Norbert Reisener (vorne, Mitte) zeichnete Ludger Rüschenschmidt mit der DFB-Verdienstnadel aus. Zu den ersten Gratulanten gehörte Abteilungsleiter Manfred Trahe (r.).
Der Kreisvorsitzende Norbert Reisener (vorne, Mitte) zeichnete Ludger Rüschenschmidt mit der DFB-Verdienstnadel aus. Zu den ersten Gratulanten gehörte Abteilungsleiter Manfred Trahe (r.). Foto: lwo

Unter einem besonderen Stern stand die Generalversammlung der Fußballabteilung des TuS Ascheberg. Denn die Ehrung von Ludger Rüschenschmidt strahlte als Highlight auf das Treffen. Für sein langjähriges Engagement im Verein wurde der Ascheberger mit der DFB-Verdienstnadel ausgezeichnet.

Der TuS-Tausendsassa war unter anderem Fußballobmann, Trainer der zweiten Mannschaft, Kassierer und Organisator von Fußballturnieren. Auch im Kreis/Verband setzte er sich viele Jahre lang ehrenamtlich ein. Rüschenschmidt kümmert sich auch weiterhin um den TuS Ascheberg: „Ich bin natürlich froh, schon so lange Teil dieses tollen Vereins zu sein und hoffe auch in Zukunft auf eine schöne Zeit“, betonte er. Die hohe Auszeichnung des Deutschen Fußballbundes in Form von Verdienstnadel, Urkunde und Blumen übernahm Norbert Reisener als Kreisvorsitzender Münster, im Auftrag des Präsidenten des Deutschen Fußballbundes, Reinhard Grindel.

Der TuS wächst immer weiter. So gibt es im Fußballbereich aktuell elf Jungen- und drei Mädchen-Mannschaften. Insgesamt beläuft sich hier die Mitgliederzahl auf 225 Kinder. 26 Trainer und Betreuer sind für sie im Einsatz. Am Karnevalsturnier beteiligten sich 35 Mannschaften. Ein weiteres Projekt der TuS-Fußballer waren im Sommer die Fußballferien, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Ende September veranstaltete der Vorstand ein Dankeschön-Essen für die Sponsoren. Die Fußballweihnachtsfeier wurden ebenso positiv aufgenommen wie das Königsessen und das Kickerturnier der Senioren. Auch die Vereinsanlage wird fortlaufend gepflegt. Im August gab es eine Müllsammelaktion. Eine stabile Versorgung mit warmem Wasser für die Duschen soll noch in diesem Jahr sichergestellt werden, hieß es. Überdies soll der Weg vom Rasen- bis zum Kunstrasenplatz besser beleuchtet werden.

Sportlich lief das Jahr für den TuS durchwachsen. Die A-Jugend konnte sich als einzige Mannschaft der Fußball-Abteilung für die Leistungsliga qualifizieren. Die erste Mannschaft befindet sich im soliden Mittelfeld der Kreisliga A – ein Achtungserfolg angesichts der zu verkraftenden Abgänge. Die zweite Mannschaft musste den Gang in die Kreisliga C antreten. Die Damen befinden sich in der Kreisliga B im oberen Drittel und haben einen Aufstiegsplätze im Visier.

Bei den Vorstandswahlen wurde dem amtierende Team erneut das Vertrauen ausgesprochen. Zudem wurde Christian Klaverkamp in Abwesenheit zum zweiten Vorsitzenden gewählt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6206274?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Riesenandrang beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt
Dicht gedrängt stehen die Menschen beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt und stimmen gemeinsam internationale Weihnachtslieder an.
Nachrichten-Ticker