Geflügelausstellung in Horn
Ein Konzert aus den Käfigen

Herbern -

Ein Konzert aus viele Schnäbeln: Die Geflügelschau in Horn lockte viele Besucher an.

Montag, 26.11.2018, 20:00 Uhr aktualisiert: 30.11.2018, 16:58 Uhr
Viel zu sehen gab es bei der Ausstellung der Geflügelzüchter auf dem Hof Feldmann in Horn.
Viel zu sehen gab es bei der Ausstellung der Geflügelzüchter auf dem Hof Feldmann in Horn. Foto: iss

Zur traditionellen Kreis- und Kreisjugend-Geflügelschau hatte am Wochenende der Rassezuchtverein „Eintracht Herbern“ in die Bauernschaft Horn auf den Hof Feldmann eingeladen. Eine Jury von vier Preisrichtern bewertete insgesamt 292 ausgestellte Tiere und verteilte viele Preise. Neben 24 Senioren stellten dieses Mal auch sechs Jungzüchter aus und räumten dabei richtig ab.

Die Geräuschkulisse in den Ausstellungsräumen der Familie Feldmann/Horstrup war beachtlich. Die verschiedensten Rassen wie Trommeltauben, Kingtauben und Münsterländer Feldtauben gurrten in ihren Käfigen. Übertönt wurden sie gelegentlich vom Krähen der Hähne, die lautstark deutlich machten, wer der Chef über die vielen Hennen ist, die ausgestellt waren. Von kleinen Zwergwachteln bis hin zum Wassergeflügel war hier alles vertreten.

Geflügelschau 2018 in Herbern

1/14
  • Zur Geflügelschau nach Horn hatte Eintracht Herbern eingeladen. Foto: iss
  • Zur Geflügelschau nach Horn hatte Eintracht Herbern eingeladen. Foto: iss
  • Zur Geflügelschau nach Horn hatte Eintracht Herbern eingeladen. Foto: iss
  • Zur Geflügelschau nach Horn hatte Eintracht Herbern eingeladen. Foto: iss
  • Zur Geflügelschau nach Horn hatte Eintracht Herbern eingeladen. Foto: iss
  • Zur Geflügelschau nach Horn hatte Eintracht Herbern eingeladen. Foto: iss
  • Zur Geflügelschau nach Horn hatte Eintracht Herbern eingeladen. Foto: iss
  • Zur Geflügelschau nach Horn hatte Eintracht Herbern eingeladen. Foto: iss
  • Zur Geflügelschau nach Horn hatte Eintracht Herbern eingeladen. Foto: iss
  • Zur Geflügelschau nach Horn hatte Eintracht Herbern eingeladen. Foto: iss
  • Zur Geflügelschau nach Horn hatte Eintracht Herbern eingeladen. Foto: iss
  • Zur Geflügelschau nach Horn hatte Eintracht Herbern eingeladen. Foto: iss
  • Zur Geflügelschau nach Horn hatte Eintracht Herbern eingeladen. Foto: iss
  • Zur Geflügelschau nach Horn hatte Eintracht Herbern eingeladen. Foto: iss

Für die Laien unter den Besuchern sahen alle Tiere irgendwie besonders aus. Doch die Preisrichter, Sascha Knüppel aus Menden, Siegfried Küper aus Bottrop, Friedhelm Overdiek aus Essen sowie Horst-Dieter Ratzki aus Datteln hatten bereits am Freitag die einzelnen Rassemerkmale beurteilt und dabei Vorzüge sowie kleine Mängel bei den Tieren festgestellt. Für jedes der ausgestellten Tiere wurde dabei eine Bewertung erarbeitet, die auf Schildern am jeweiligen Käfig nachzulesen war. Offiziell wurde die Geflügelausstellung am Samstag vom Vorsitzenden Rainer Nienhaus eröffnet.

Die Tiere auszustellen, ist für die Rassegeflügelzüchter der Lohn für jede Menge Arbeit, Aufwand und züchterisches Geschick. Den Landesverbandsehrenpreis und den Titel des Kreismeisters hat Dirk Hüttermann für seine Hühner erhalten. Bei den Tauben erhielt Josef Kalb die Auszeichnung des Kreismeisters. Die Kammermedaille ging an Stefan Bomholt und den Ludger-Pieper-Gedächtnispreis erhielten Rita und Hubert Rüpping. Mit ihren Strupphühnern wurde Alexandra Streyl mit dem Landesverbandsehrenpreis ausgezeichnet. Auch für Angelika und Bernhard Pölker hat sich die Mühe gelohnt. Ihre Deutschen Zwerg-Lachshühner überzeugten die Jury und wurden ebenfalls mit dem Landesverbandsehrenpreis ausgezeichnet. Die Kreisverbandsehrenpreise gingen in diesem Jahr an Benedikt Hols und Josef Kalb. Die Medaille fürs Ziergeflügel erhielt Rainer Nienhaus.

Die Jugend ist bei Eintracht Herbern gut aufgestellt, das spiegelte sich auch bei der Preisverleihung wieder. Benjamin Lühring wurde mit seinen orientalischen Roller-Tauben zum Kreismeister gekürt. Zudem sicherte er sich den Titel des Landesverbandsehrenpreisträgers. Lukas Nienhaus bekam den Kreisjugendobmann-Pokal und Ida Wesselmann den Landesverbandehrenpreis. Der Kreisverbandsehrenpreis ging an Carla Thiäner.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6216909?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker