Ausstellung der Gruppe Künstlerbunt läuft
Farbenfrohe Werkschau im Spieker

Ascheberg -

Der erste Advent bedeutet für den Ascheberger Künstlerbunt seit rund 15 Jahren nicht nur das Anzünden der ersten Kerze am Adventskranz.

Dienstag, 04.12.2018, 08:00 Uhr
Die Gruppe Künstlerbunt stieß am Sonntag mit einem Gläschen Sekt auf die traditionelle Werkschau in der Adventszeit an.
Die Gruppe Künstlerbunt stieß am Sonntag mit einem Gläschen Sekt auf die traditionelle Werkschau in der Adventszeit an. Foto: hbm

Der erste Advent bedeutet für den Ascheberger Künstlerbunt seit rund 15 Jahren nicht nur das Anzünden der ersten Kerze am Adventskranz. Vielmehr startet an diesem Sonntag die Werkschau eines Jahres im Ascheberger Spieker. „Man sieht, dass wir schon länger zusammen malen und ausstellen“, hob Anne Peltzer die Qualität der Bilder heraus, bevor die Gruppe mit einem Glas Sekt auf eine erfolgreiche Ausstellung anstieß. Peltzer leitet die Gruppe als Dozentin eines VHS-Kurses.

Die farbenfrohe Werkschau des laufenden Jahres bietet auf zwei Etagen im Spieker eine große Vielfalt an Werken. Vielfach wird die Sehnsucht nach dem Meer und nach dem Wasser in den Aquarellarbeiten ausgelebt. Sie ist die Klammer für 60 Bilder der Ausstellung. Eintönig wird es für den Betrachter aber nicht. Denn zwölf Künstler sind an der Werksschau beteiligt. Erika Holtsch, Edeltraud Bietmann, Katrin Ahrends, Hans-Jürgen Henz, Gisela Vossschulte, Jinny Drescher, Irena Mildner, Doris Schäfer, Angela Sinofzik-Meehan, Susanne Stieglitz und Margit Werth stehen für unterschiedliche Herangehensweise. Zu den Besonderheiten gehören Collagen, bei denen viele kleine Aquarelle zu einem großen Bild zusammengewachsen waren. Eins gelingt den Bildern auf jeden Fall: Die Jahresarbeit des Künstlerbunt weckte am nieseligen ersten Advent Urlaubsgefühle. Wer wegen des Wetters den Gang zum Spieker gescheut hat, kann am Sonntag (9. Dezember) einen neuen Anlauf nehmen. Dann ist die Ausstellung mit einen Cafè ein zweites Mal von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6232533?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Kameraden nehmen Abschied von getötetem Feuerwehrmann
Hunderte Einsatzkräfte waren zum Trauergottesdienst in der Reithalle des Zucht,- Reit- und Fahrvereins Lienen gekommen.
Nachrichten-Ticker