SV Herbern verkauft Weihnachtsbäume
Fußball trifft Nordmanntanne

Herbern -

Am dritten Adventssamstag (15. Dezember) lädt der SV Herbern nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr wieder zum Weihnachtsbaumverkauf ein.

Donnerstag, 06.12.2018, 17:00 Uhr aktualisiert: 07.12.2018, 17:16 Uhr
Die Organisatoren, hier Dieter Aschwer, freuen sich auf den Weihnachtsbaum-Verkauf.
Die Organisatoren, hier Dieter Aschwer, freuen sich auf den Weihnachtsbaum-Verkauf. Foto: iss

Am dritten Adventssamstag (15. Dezember) lädt der SV Herbern nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr wieder zum Weihnachtsbaumverkauf ein. Das Angebot findet von 11 bis 17 Uhr am Kunstrasenplatz am Siepen statt.

Im Schein des Lagerfeuers laden die Organisatoren rund um das Vorstandsteam von Jürgen Steffen und Dieter Aschwer zum Baum-Verkauf ein. Die beiden Organisatoren haben mit ihrem 20-köpfigen Team alle Vorbereitungen getroffen, sodass die Käufer nicht nur ein attraktives Angebot vorfinden, sondern auch ein Erlebnis für die ganze Familie.

Dabei bietet Heinz Grund dekorative Holzartikel zum Verkauf an. Andreas Stentrup wird wieder als Kettensägenkünstler in Aktion treten. Last-Minute Geschenke mit Fanartikeln vom SV Herbern, BVB, Schalke oder Bayern München sind ebenfalls bei der Veranstaltung zu erwerben.

Verkauft werden beim SV Herbern ausschließlich Nordmanntannen, weil die nicht so stark nadeln – denn an Weihnachten sollte höchstens der Schnee rieseln, nicht die Nadeln des Christbaums, wie die Organisatoren betonen.

Die Wartezeit beim Service können die Käufer mit einem Glühwein, Kakao und Apfelpunsch sowie Pommes, Bratwurst oder Waffeln im Vereinsheim überbrücken, werben die Sportfreunde. Zusätzlich haben die Organisatoren einen Weihnachtsbaum-Transportdienst eingerichtet. Dabei werden die Weihnachtsbäume am Ende der Veranstaltung direkt vor die Haustür geliefert. Der Erlös des Weihnachtsbaum-Verkaufs geht in die Vereinskasse und kommt den Sportlern des SV Herbern zugute.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6239429?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Ohne „White Christmas“ geht’s nicht
David Rauterberg hat das Rudelsingen erfunden.
Nachrichten-Ticker