Spaßtag im Herberner Hallenbad
Krokodil sorgt für Schlange an der Kasse

Herbern -

Viele Kinder nutzten am Freitagnachmittag die Gelegenheit, dem trüben Winterwetter für ein paar Stunden zu entfliehen.

Sonntag, 30.12.2018, 20:00 Uhr
Die Anwesenheit des Krokodils sorgt immer für ein volles Herberner Hallenbad. Das war zwischen den Jahren mit etwa 50 gut gelaunten Kindern wieder der Fall.
Die Anwesenheit des Krokodils sorgt immer für ein volles Herberner Hallenbad. Das war zwischen den Jahren mit etwa 50 gut gelaunten Kindern wieder der Fall. Foto: iss

Viele Kinder nutzten am Freitagnachmittag die Gelegenheit, dem trüben Winterwetter für ein paar Stunden zu entfliehen. Das Herberner Hallenbad hatte zu einem Familientag mit dem großen Krokodil eingeladen.

„Mit dem Ansturm hatten wir gerechnet“, gab Bademeister Viola Stasch begeistert zu, denn schließlich wird das Krokodil nur für bestimmte Aktionen ins Wasser des Herberner Bades gelassen. „Dieses Mal zum Jahresabschluss 2018“, sagte Stasch.

Pünktlich um 15 Uhr standen rund 50 Schwimmgäste Schlange vor dem Hallenbad, um für sich dann schnell einen guten Platz auf dem Wasserkroko zu ergattern. Spiel und Spaß stand an dem Nachmittag auf dem Programm der kleinen „Wasserratten“. Poolnudeln und Bretter sowie Wasserbälle waren ebenfalls im Hallenbad zugelassen. „Hauptsache es macht allen Spaß“, sagte Toni Billermann von der DLRG Herbern, die an dem Nachmittag für die Aufsicht ebenfalls vor Ort war. Deswegen drückten die Bademeisterin an diesem Tag auch mal ein Auge zu. „Es verlief alles sehr sicher und entspannt“, zog Viola Stasch trotz der größeren Freiheiten Bilanz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6288339?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Jutta van Asselt ist im Theater zu Hause
Jutta van Asselt an einem ihrer Lieblingsplätze – dem Zuschauerraum des Schauspielhauses.
Nachrichten-Ticker