Generalversammlung des SV Herbern
Neben dem Jubiläum steht der Sport auf Agenda

Herbern -

Der SVH zog eine positive Bilanz des Vorjahres und blickt nun aufs Jubiläum des 100-jährigen Bestehens. Trotz des runden Geburtstages steht aber viel Sportliches auf der Agenda.

Sonntag, 27.01.2019, 16:26 Uhr aktualisiert: 28.01.2019, 16:52 Uhr
Neuer Vorstand: Mit diesem Führungsteam geht der SV Herbern ins Jubiläumsjahr.
Neuer Vorstand: Mit diesem Führungsteam geht der SV Herbern ins Jubiläumsjahr. Foto: iss

Auf der Generalversammlung des SV Herbern wurde Dieter Aschwer in seinem Amt als zweiter Vorsitzender wiedergewählt. Abschied nehmen hieß es an dem Abend von Vorstandsmitglied Robert Heitmann und Matthias Struhkamp von der Radsportabteilung. Beide ließen sich nicht mehr zur Wiederwahl aufstellen.

Nach der Begrüßung des ersten Vorsitzenden stellte dieser die gute Vereinsarbeit in den Fokus der Versammlung, die am Freitagabend im Vereinsheim an der Werner Straße stattfand. Im 100-jährigen Jubiläumsjahr angekommen, gibt es über das Jahr verteilt neben dem dreitägigen Festakt (29. bis 31. August) viele Aktionen und Attraktionen die der Sportverein unterstützt und begleitet.

Die einzelnen Abteilungen wie: Fußball, Hallensport, Laufen und Radsport gaben ihre Jahresberichte ab. Darunter einzelne Highlights: Das Jugendpfingstturnier ist ein Dauerbrenner der Jugendabteilung. Die Radtouristikfahrt (RTF) war im vergangenen Jahr bei bestem Wetter mit 1200 Startern eine der größten in NRW. Das Fußballseniorenturnier (Fuchscup 2018) mit Sponsor Hubert Fuchs und attraktivem Teilnehmerfeld dient als Vorbereitung auf die Saison. Auch der Westerwinkellauf mit fast 1000 Startern war 2018 wieder großer Erfolg.

Auch in diesem Jahr steht neben dem Jubiläum einiges auf der Agenda. Die Flutlichtanlage soll im Frühjahr auf LED umgerüstet werden. 68 000 Euro sind durch Gemeinde genehmigt worden.

Exponate zur Sportgeschichte

Heinz Reher startete nochmals einen Aufruf bezüglich der Ausstellung im Heimathaus, die der SV Herbern in diesem Jahr unterstützt. Für das Motto „Rund um den Sport und Sportgeschichte“ werden noch Exponate gesucht. „Alte Fußbälle oder sonstige Utensilien die zur Sportgeschichte beitragen können wir gut gebrauchen“, veranschaulichte Reher, was beigesteuert werden kann. Weitere Infos sind bei Edith Budde vom Heimatverein unter 0 25 99/ 17 15 oder Heinz Reher unter 0 25 99/16 23 erhältlich.

...

Nachdem der Hauptkassierer Matthias Meier dem Verein eine positive Kassenlage präsentierte und der Vorstand entlastet wurde, standen Neuwahlen auf dem Programm. Neben Dieter Aschwer als zweiten Vorsitzen wurde auch Marcel Wenge in seinem Amt als Hauptgeschäftsführer von den anwesenden Mitgliedern bestätigt. Beim Junioren-Fußball ließ sich Robert Heitmann nicht mehr zur Wiederwahl aufstellen, seinen Posten übernimmt jetzt Philipp Cramer. Bei der Hallenabteilung ist Dennis Heitmann nach wie vor Ansprechpartner. Auch bei den Lauffreunden gab es keine Veränderungen. Petra Lenfers-Lücker wurde auch hier einstimmig wiedergewählt. Änderungen gab es bei der Tennisabteilung. Tim vor dem Gentschenfelde ließ sich nicht mehr zur Wiederwahl aufstellen, ihm folgt Gerd Stratmann als 1. Abteilungsleiter. Auch im Radsport sind Neuigkeiten zu verzeichnen. Matthias Struhkamp gibt nach zwölf Jahren als Vorsitzender den Staffelstab an Josef Soester ab. Die RTF wird Struhkamp weiterhin organisieren und als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Am Block wurden die Beiratsmitglieder Udo Holzenkämpfer, Hans-Ludwig Tyburtzy und Heinz Tönning bestätigt. Neue Kassenprüferin neben Hendrik Schuschel ist Antonia Bopp. Sie ersetzt damit Max Eickholt, der turnusgemäß ausschied.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6350681?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
SPD sieht Probleme bei Verkehr und Lärm
Die stillgelegte Baustelle des Hafencenters am Hansaring.
Nachrichten-Ticker