Kolpingsfamilie startet mit dem Vorverkauf
Aprés Ski-Profis spielen auf Party und Frühschoppen

Ascheberg -

„Das wird ein Kracher.“ Martin Weiß versucht gar nicht erst, seine Erwartungen an die neueste Aktion der Kolpingsfamilie Ascheberg zu bremsen.

Donnerstag, 07.02.2019, 20:00 Uhr
Die Livekapelle „Klobnstoana“ wird sich bei der Aprés Ski Party mit einem DJ abwechseln und am Tag danach einen Frühschoppen mitgestalten.
Die Livekapelle „Klobnstoana“ wird sich bei der Aprés Ski Party mit einem DJ abwechseln und am Tag danach einen Frühschoppen mitgestalten. Foto: privat

„Das wird ein Kracher.“ Martin Weiß versucht gar nicht erst, seine Erwartungen an die neueste Aktion der Kolpingsfamilie Ascheberg zu bremsen. Der „Kracher“ hat mit sieben Musikern aus Österreich zu tun. Zusammen bilden sie die Livekapelle „Klobnstoana“ – und die Kolpinger holen sie nach Ascheberg.

Am 23. und 24. März spielen die „Klobnstoana“ im Festzelt bei Frenking auf, denn die alt bekannte Aprés Ski Party am Samstagabend wird ausgebaut. „Wir hängen am Sonntag nach der Ski-Party erstmals einen Tiroler Frühschoppen dran und hoffen, dass die Ascheberger die Premiere unseres Tiroler Wochenendes gut annehmen“, blickt Martin Weiß voraus.

Am 23. März (Samstag) öffnet das Festzelt seine Tore ab 19.30 Uhr für die Aprés Ski Party, bei der sich die „Klobnstoana“ und ein DJ musikalisch abwechseln werden. „Wir haben also erstmals eine echte Skiparty in Ascheberg“, betont Weiß, denn die Tiroler Musiker stammen allesamt aus der Skiregion rund um den Wilden Kaiser. Wenn in der Nacht die Party beendet ist, bauen die Kolpinger im Festzelt um und Biertische und Bänke auf. Um 11 Uhr am Sonntag muss alles wieder bereit sein, denn dann startet der Tiroler Frühschoppen. Die „Klobnstoana“, die von Blasmusik über Oberkrainer-Klänge bis hin zu aktuellen Stimmungshits und Gaudi-Einlagen alles beherrschen, wollen die Gäste bestens unterhalten. Und die Familie Frenking serviert im aufwendig dekorierten Zelt typische Tiroler Speisen. „Zum perfekten Österreich-Gefühl fehlen dann nur noch die Berge“, scherzt Martin Weiß.

Ab sofort läuft der Karten-Vorverkauf für den Tiroler Frühschoppen am 24. März (Sonntag). Zehn Euro kostet das Sitzplatzticket am Tisch pro Person. Bei einem Kauf von acht Tickets gibt es eine Tischreservierung gratis dazu. Tickets sind ab sofort zu den Öffnungszeiten im Fachgeschäft Maler Mangels, Burgwall 18 in Ascheberg zu haben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6376314?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker