Kettensägen-Führerschein
Einsatz erfordert viel Wissen und Technik

Herbern -

Die eigene Sicherheit und der schonende Umgang mit der Natur – beides nimmt beim Kettensägen-Führerschein einen breiten Stellenwert ein.

Montag, 11.02.2019, 07:00 Uhr aktualisiert: 11.02.2019, 16:00 Uhr
Den richtigen Umgang mit der Kettensäge lernten die Kursteilnehmer.
Den richtigen Umgang mit der Kettensäge lernten die Kursteilnehmer. Foto: iss

Helles Sägemehl spritzt wie eine Fontäne vom Stamm einer Buche auf. Eine Motorsäge wimmert im Holz. Es geht um die „Basics“ im Umgang mit der Motorsäge im Wald, um das Sägen mit „einlaufender und auslaufender Kette“ und den Stechschnitt. So erklärt es Lothar Sendermann, der mit Roland Wiehoff den Lehrgang leitete. Nach einem theoretischen Teil ging es für die zwölf Teilnehmer hinaus in den Wald, wo praktischen Übungen auf der Tagesordnung standen, die man für den Erwerb eines Kettensägenführerscheins benötigt.

„Die Kursteilnehmer brauchen die richtige Kleidung mit dem Umgang mit der Kettensäge“, erläutert der erste Vorsitzende der Siedlergemeinschaft, Acki Trittschack. Alle Kursteilnehmer erhielten zum Abschluss ihr Zertifikat, dass sie zur Nutzung der Motorsäge am liegenden Holz in öffentlichen Forsten berechtigt

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6382213?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
463 neue Plätze in Kitas und Tagespflege - weiterer Ausbau nötig
Bei der Betreuung der unter dreijährigen Kinder muss die Stadt die Betreuungsquote weiter nach oben schrauben.
Nachrichten-Ticker