Fällaktion am Kirchplatz
Motorsäge kannte keine Gnade: 14 Linden sind gefällt

Herbern -

Um 9.07 Uhr fiel der erste dünne Ast auf dem St. Benedikt-Kirchplatz in Herbern zu Boden.

Montag, 25.02.2019, 17:50 Uhr
Fällaktion am Kirchplatz: Motorsäge kannte keine Gnade: 14 Linden sind gefällt

Um 9.07 Uhr fiel der erste dünne Ast auf dem St. Benedikt-Kirchplatz in Herbern zu Boden. Der Anfang vom Ende für 14 Linden rund um die Kirche hatte begonnen. Eine Fachfirma aus Waltrop begann jeweils in den Baumkronen und arbeitete sich dann zum Stamm vor.

Das Holz wurde gleich abgeräumt. Zum Start der Arbeiten schauten Pater Georges und Reinhard Hartwig vorbei. Es kamen auch andere Herberner, die das Geschehen verfolgten. Die Pfarrei St. Lambertus hatte die Fällaktion in Auftrag gegeben, weil ein Gutachten die Wurzeln der Linden für Risse im Mauerwerk der Kirche verantwortlich gemacht hatte.

Baumfällaktion in Herbern

1/33
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm
  • Der Kirchplatz in Herbern hat sein Gesicht verändert. 14 Linden wurden gefällt. Foto: hbm

Am Nachmittag um 15 Uhr waren die Bäume bereits gefällt. Nur einige Baumstümpfe und Wurzeln mussten noch ausgebohrt werden. Die Kirchengemeinde will den Kirchring im Herbst mit neuen Bäumen bepflanzen. Acht Linden blieben – wie berichtet – von der jetzigen Fällaktion verschont.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6421080?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker