Gute Resonanz für eine neue Kindergruppe
JRK Herbern öffnet die Ascheberger Tür

Ascheberg -

Ein Fuß des Jugendrotkreuzes Herbern steht in der Ascheberger Tür. Eine neue Kindergruppe hat sich erstmals getroffen.

Freitag, 12.04.2019, 08:00 Uhr
Während Phillis Krämer und Dörte Kaufmann mit den Kindern Kennenlernspiele anboten, informierten Peter Koch und Michael Schütte Nütgen die Eltern.
Während Phillis Krämer und Dörte Kaufmann mit den Kindern Kennenlernspiele anboten, informierten Peter Koch und Michael Schütte Nütgen die Eltern. Foto: hbm

„Wir haben gehofft, dass wir eine Gruppe zusammen bekommen.“ Dörte Kaufmann und Phillis Krämer sprechen dabei von „mindestens fünf Kindern“ und strahlen. Denn zum Start einer Kindergruppe des Jugendrotkreuzes im Ascheberger DRK-Heim sind ein Dutzend Mädchen und Jungen gekommen. Damit steht ein Fuß des Jugendrotkreuzes Herbern in der Ascheberger Tür. Das freut Andreas Groß und Wilhelm Baumhöver vom DRK-Ortsverein Ascheberg-Davensberg, die sich über die Hilfe aus Herbern freuen. Was dort schon in mehreren Gruppen wunderbar funktioniert, soll nun Schritt für Schritt auch in Ascheberg Nachwuchs für die Erste-Hilfe generieren.

Während die beiden Gruppenleiterinnen, die in Herbern Kinder gleichen Alters betreuen, das erste Kennenlernen der Mädchen und Jungen organisieren, erklären Peter Koch und Michael Schütte Nütgen vom Herberner JRK-Vorstand, wie die Arbeit dort organisiert ist. Der Nachwuchs ist eigenständig, mit eigener Satzung und Mitgliederversammlung. Im Jahresprogramm geht es nicht nur um Verbände, stabile Seitenlage und Pflaster für Wunden. Der Mix aus spielerischer Erster Hilfe, Wettbewerben aus diesem Bereich und klassischer Jugendarbeit lockt in Herbern Woche für Woche 50 Kinder und Jugendliche an. Ein Geheimnis des Erfolges ist, dass alle Gruppenleiter nach Juleica-Standards ausgebildet sind und über den Rettungshelferschein verfügen. Koch verwies auch auf Höhepunkte, wie ein Fünf-Tage-Lager auf einem Bauernhof, einen Saisonabschluss und das Mimen von Verletzten bei Übungen von Rettungsdiensten und Feuerwehr.

Das Mitmachen in der Kindergruppe des Jugendrotkreuzes ist kostenlos, weil aktive Mitglieder beim Roten Kreuz nichts zahlen müssen. Der Start in der Woche vor den Ferien bedeutet auch, dass es in den Osterferien weiter geht. Die Kindergruppe trifft sich also ab sofort mittwochs von 16.45 bis 17.45 Uhr im DRK-Heim am Bahnhofsweg.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6536603?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Giulia Wahn beim ESC: „Platz 20 war Hauptgewinn“
Beim ESC landete der für San Marino startende Sänger Serhat (l.) auf Platz 20. Dennoch gab es für ihn und seine münsterische Background-Sängerin Giulia Wahn (hinten rechts) Grund zum Jubeln.
Nachrichten-Ticker