Förderverein ist beim RV „St. Hubertus“ zu Gast
„Kleine Raupe“ besucht Pferde

Ascheberg -

Aufsatteln, Säubern und schließlich Reiten in der Halle; für die Kinder vom Förderverein „Die kleine Raupe“ aus Davensberg überlegte sich der Reitverein „St. Hubertus“ Ascheberg jetzt in Zusammenarbeit mit der Vorsitzenden Alice Marx etwas ganz Besonderes.

Dienstag, 16.04.2019, 18:00 Uhr
Der Vormittag bei den Pferden begann für die Davensberger Kinder in der Boxengasse, wo sich Pferde und „Kleine Raupe-Gäste“ vorsichtig beschnupperten.
Der Vormittag bei den Pferden begann für die Davensberger Kinder in der Boxengasse, wo sich Pferde und „Kleine Raupe-Gäste“ vorsichtig beschnupperten. Foto: lwo

RV-Geschäftsführerin Dagmar Oesteroth und Kleine-Raupe-Betreuerin Marx kamen auf die Idee, „den Kindern, die nicht reiten dürfen oder es nicht können, auch die Gelegenheit zu bieten, einen Tag mit den Pferden zu verbringen“, so Oesteroth. Sie ließ durchblicken, dass auch mit den OJA-Kindern in den Ferien diese Aktion geplant ist.

Einige Helfer aus dem Reitverein stellten den Kindern die Pferde vor, bevor dann sechs Ponys aus ihrem Stall geholt wurden. Zuerst mussten die Kinder helfen, die Pferde auf ihren Ausritt vorzubereiten. Als es dann endlich so weit war, strahlten die jungen Reiter im Sattel über beide Ohren, auch wenn ihnen noch Respekt vor den Tieren anzumerken war. Am Ende mussten die Tiere dann noch wieder abgesattelt werden, alles in Allem dauerte das Ganze zwei Stunden und die Kinder traten glücklich wieder ihre Heimreise an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6548232?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker