Angebote in Herbern
Landfrauen greifen zur Kettensäge

Herbern -

Die Herberner Landfrauen greifen zur Kettensäge. Allerdings nicht, um zu zerstören.

Dienstag, 16.04.2019, 16:34 Uhr
 Andreas Stentrup unterrichtet die Landfrauen.
 Andreas Stentrup unterrichtet die Landfrauen. Foto: iss

Am 26. April (Freitag) stellen Landfrauen das künstlerische Talent unter Beweis. Mit Kettensägen schnitzen sie Skulpturen aus Holz. Andreas Stentrup leitet jeweils eine Gruppe mit sechs Personen an und bringt alle erforderlichen Materialien mit. Hierfür gibt es zwei Termine, einmal von 14 bis 17 Uhr und von 17 bis 20 Uhr. Treffpunkt ist bei Angelika Selhorst in Forsthövel. Die Kursgebühr beträgt 55 Euro. Die Anmeldung erfolgt bis zum 23. April an der Volksbank.

Die Firma Raguse besichtigen die Landfrauen am 18. Juni (Dienstag). Der Treffpunkt ist im Südfeld um 16.30 Uhr. Dort werden Einblicke in Herstellung medizinischer Produkte gegeben. Ein gemütlicher Abschluss lässt den Tag ausklingen.

Als Ferienprogrammpunkt für Landfrauen mit Kindern ist eine dreistündige Fahrt auf einem Wikingerschiff am 16. Juli (Dienstag) geplant. Treffpunkt ist an der Volksbank. Von dort geht es mit Autos zum Yachthafen am Schiffshebewerk Henrichenburg. Nach der Schifffahrt kann das Hebewerk besichtigt werden und der Tag auf dem großzügigen Spielplatz des Hebewerks ausklingen. Die Kosten betragen zehn Euro pro Kind, maximal 25 Euro pro Familie, für Nichtmitglieder 30 Euro pro Familie. Auf dem Schiff wird gegrillt, dafür wird eine Umlage eingesammelt. Die Anmeldung erfolgt bis zum 10. Juli an der Volksbank.

Der Spieleabend der Landfrauen ist am 11. Juli (Donnerstag) um 18 Uhr im Pfarrheim. Petra Kruckenbaum ( ✆ 0 25 93/9 21 06) nimmt Anmeldungen entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6548234?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Ärger über neue Anlehnbügel
Sie halten die Platzierung der neuen Anlehnbügel auf der Windthorststraße für nicht gelungen (v.l.): Tobias König, Georg König, Ralf König und Malik Farooq. 52 Bügel werden auf dem Abschnitt zwischen Von-Vincke-Straße und Hauptbahnhof fest installiert. Dazu kommen sieben Bänke und zwei Sitzpodeste.
Nachrichten-Ticker