Ascheberg trifft sich
Ein Mann und seine Gitarre treffen den Nerv der Gäste

Ascheberg -

Feuchter Auftakt für die Veranstaltungsreihe „Ascheberg trifft sich“.

Freitag, 12.07.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 12.07.2019, 18:28 Uhr
Rainer Migenda sorgte zum Auftakt von Ascheberg trifft sich für die Musik.
Rainer Migenda sorgte zum Auftakt von Ascheberg trifft sich für die Musik. Foto: Heitbaum

„Beim Soundcheck hat er ‚Raindrops keep falling on my head ‘ gespielt.“ Lutz Walter atmet am Donnerstagabend tief durch. Und auch Klaus Heming sitzt inzwischen entspannt an einem Tisch: „Um 18.30 Uhr haben wir unter den Pavillons gestanden und sie festgehalten.“ Doch die Gewitterfront hat sich so schnell verzogen wie sie gekommen ist, die erste Runde von „Ascheberg trifft sich“ kommt ein bisschen wetterlädiert, aber mit einem ordentlichen Ergebnis über die Runden. Um die 150 Ascheberger, Davensberger und Herberner dürfte die Chance zu einem lockeren Treff bei Bier und Bratwurst oder Wasser und Wein genutzt haben. Mit Rainer Migenda sorgt ein Profi zum Auftakt für die Musik. „Er spielt richtig gut und sehr abwechslungsreich“, lobt Martin Weiß. Und Herbert Mangels ergänzt: „Er spielt alles Oldies und Aktuelles, Deutsch und Englisch.“ Mit seiner Akustikgitarre wanderte Migenda durch die Besucherreihen und animierte zum Mitsummen.

„Schön, dass es wieder losgeht“, hat Matthias Sahle schon auf die Veranstaltungsreihe gewartet, um mit Freunden und Bekannten über „dit und dat“ zu sprechen. Allgemein wird es als richtig empfunden, dass die einzelnen Treffen in diesem Jahr erst um 18.30 Uhr beginnen. Weil der Anschluss an den Wochenmarkt nicht gelang, sind Walter und Ascheberg Marketing von 17 Uhr auf den späteren Beginn umgeschwenkt. Dafür bleibt es beim Ende um 22 Uhr.

rund 150 Gäste kamen im Laufe der dreieinhalb Stunden zum Katharinenplatz.

rund 150 Gäste kamen im Laufe der dreieinhalb Stunden zum Katharinenplatz. Foto: Heitbaum

In der nächsten Woche wird Hucky Müller, ein Sendener Urgestein als Sänger und Gitarrist, für die Musik auf dem Ascheberger Katharinenplatz sorgen. Danach ist dann erste eine Kirmes- und Iatlienische Nacht-Pause.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6773007?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker