Eine Gemeinde liest
Bunter Lektüre-Strauß ist gebunden

Ascheberg -

Nach dem Aufruf mussten sie nur sortieren: Die Angebote für die Sommerreihe „Eine Gemeinde liest“ reichten nicht nur aus.

Dienstag, 23.07.2019, 16:52 Uhr aktualisiert: 24.07.2019, 15:02 Uhr
Anke Richter-Weiß stellte gestern das Programm der vierten Auflage von „Eine Gemeinde liest“ mit Jörg Stratmann (li.) und Martin Bußkamp vor.
Anke Richter-Weiß stellte gestern das Programm der vierten Auflage von „Eine Gemeinde liest“ mit Jörg Stratmann (li.) und Martin Bußkamp vor. Foto: hbm

Nach dem Aufruf mussten sie nur sortieren: Die Angebote für die Sommerreihe „Eine Gemeinde liest“ füllen bei der vierten Auflage nicht nur eine Broschüre. In der Addition legt die Veranstaltungsserie auch um drei Termine zu. „Das wird eine interessante Reise durch die drei Orte“, freut sich Anke Richter-Weiß, die bei Ascheberg Marketing das Bereichsforum Kultur und Tourismus leitet. Gemeinsam mit Geschäftsführer Martin Bußkamp und Ideengeber Jörg Stratmann stellte sie gestern Nachmittag den bunten Lektüre-Strauß für diesen Sommer vor.

Die Vorsitzende ist erfreut, dass nicht nachjustiert werden musste. Was an Ideen und Vorschlägen bei Ascheberg Marketing eingegangen ist, findet sich in dem blauen Flyer wieder. Von selbst hat sich auch ergeben, dass alle drei Orte an der Lesereihe teilnehmen. 13 Termine sind in Ascheberg, sechs in Herbern und vier in Davensberg. Gelesen wird vom 9. bis 24. August.

„Unsere einzige Aufgabe war es, die Termine so zu verteilen, dass nicht zur gleichen Zeit zwei Veranstaltungen sind. Das ist uns gelungen, auch wenn nicht alle Wunschtermine zu halten waren“, informiert Bußkamp.

Eine Gemeinde liest in der Übersicht

9. August, 18.30 Uhr, Bücherei Schwalbe: Hans-Werner Schlottbohm, Der kleine Prinz.10. August, 16 Uhr, Il Gelato: Renate Behr, Joshuas Märchenreich.11. August, 14 Uhr, Walnuss-Garten: Carmen Irmen, Die Reise in der Walnuss-Schale; 18 Uhr, Hundeschule Kehrmann: Sonja Schober, Wunder wirken Wunder.12. August, 17 Uhr, Blumen Hönekop, Oliver Uschmann, Sylvia Witt, Log Out.13. August, 18 Uhr, Kaiser Fahrzeugbau, Beate Gottwald, Franz im Glück, 19 Uhr, Parkplatz Autobahn, Jutta Angelkort, Frühstück mit Elefanten.14. August, 19 Uhr, Bonsai-Zentrum: Ulrike Schlottbohm, Irmtraud Meyer-Laucke, Briefe an die chinesische Vergangenheit.15. August, 17 Uhr, Caritas, Veronika Hembrock, Kuchen Kochen; 18.30 Uhr, Sparkasse: Uta Hansen, Liebe Grüße aus Paddington16. August, 15.30 Uhr, Mergelberg, Kleine Raupe lässt Kindergeschichten lesen; 18 Uhr, Kriegerehrenmal: Heike König-Bölke, 1913.17. August, 15 Uhr, Bauerngarten, Egon Zimmermann, Anekdoten aus Herbern, 18 Uhr, Profilschule Ascheberg, Anke Richter-Weiß, Frau Einstein.18. August, 11.30 Uhr, Bauerngarten; Christel Homann, Plattdeutsches; 18 Uhr, Gnadenkirche, Angelika Ludwig, Renate Hamann, „Der ganze Fisch war voll Gesang“.19. August, 19 Uhr, Bibelgarten, Ralf Wehrmann, Der Junge im gestreiften Pyjama.20. August, 17.30 Uhr, Werkhaus: Texte aus derSchreibwerkstatt, 19 Uhr, Deipe Wiese: Carmen Irmen, Michael Grube, Eugen Roths großes Tierleben.21. August, 18.30 Uhr, Trauzimmer Burgturm, Werner Bergerbusch, Drei Phasen einer Ehe.22. August, 19 Uhr, Familie Hönig, Texte aus der Schreibwerkstatt.23. August, 18.30 Uhr, Il Gelato, Renate Behr, Pikass und Herzdame.24. August, 18 Uhr, Garten Mühlenkamp, Peter Bredemeier, Das Geheimnis des Fahrradhändlers.

...

Die Mischung reicht von Oliver Uschmann in Herbern, der mit seiner Frau Silvia liest und von der Schriftstellerei lebt, bis zu Texten, die in einer Schreibwerkstatt in Ascheberg entstanden sind.

Spannend finden die Organisatoren die unterschiedlichen Orte, die ausgewählt worden sind. So wird im Burgturm etwas über die drei Phasen einer Ehe gelesen – natürlich im Trauzimmer. Es gibt Geschichten bei Fahrzeugbauer Kaiser und im Bibelgarten, bei Blumen Hönekop und unterm Walnussbaum. Auch das macht die Reihe aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6800470?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker