Eine Gemeinde liest
Die Ehe mit viel Humor betrachtet

Davensberg -

Als ehrenamtlicher Standesbeamter hat Werner Bergerbusch sich natürlich mit der Ehe auseinander gesetzt.

Donnerstag, 22.08.2019, 16:52 Uhr
Die Texte zu den drei Phasen einer Ehe unterhielten die Besucher im Burgturm gut. Werner Bergerbusch
Die Texte zu den drei Phasen einer Ehe unterhielten die Besucher im Burgturm gut. Werner Bergerbusch Foto: hbm

Als ehrenamtlicher Standesbeamter hat Werner Bergerbusch sich natürlich mit der Ehe auseinander gesetzt. Der Ascheberger hat dabei seine Nase auch in Bücher gesteckt. Daraus entstand dann die Idee, bei der Aktion „Eine Gemeinde liest“ etwas zu den „Drei Phasen einer Ehe“ vorzulesen. Dazu begrüßte Ascheberg Marketing im Davensberger Burgturm viele Gäste. Die Schmetterlinge im Bauch arbeitete Bergerbusch zum Beispiel mit einer Fabel ab. Hintergründig und humorig wurde es beim Zwiespalt „Ich hätte ihn nicht heiraten sollen“ zu „Ohne ihn kann ich nicht leben“. Insgesamt hielt Bergerbusch sich an die „Kurz- und Bündig-Devise“, die das Bereichsforum für die Lesungen ausgegeben hat. Dazu informierte er über die Tätigkeit als Standesbeamter und öffnete auch den Burgturm. Dort wird die Verliebtheit in der oberen Etage ausgelebt. Unten warten dann Streckbank und Verließ.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6866340?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker