Schützenbruderschaft ehrt die Jubiläumsmajestäten
Ein Ausflug in die Geschichte

Ascheberg -

Tief in die Geschichte führte das Ehren der Jubilare bei der Schützenbruderschaft St. Katharina Berg und Tal.

Montag, 26.08.2019, 18:31 Uhr aktualisiert: 26.08.2019, 18:40 Uhr
Jubiläumsmajestäten: Agnes König, Wilfried Schulte Strathaus, Elisabeth und Bernhard Riemann eingerahmt von Brudermeister Michael Frye und dem Königspaar Petra und Ludger Heubrock. David Siesmann und Kim Kröger regieren die Jungschützenkompanie von St. Katharina Berg und Tal.
Jubiläumsmajestäten: Agnes König, Wilfried Schulte Strathaus, Elisabeth und Bernhard Riemann eingerahmt von Brudermeister Michael Frye und dem Königspaar Petra und Ludger Heubrock. David Siesmann und Kim Kröger regieren die Jungschützenkompanie von St. Katharina Berg und Tal. Foto: Heitbaum

Dass die Schützenbruderschaft St. Katharina Berg und Tal sich seit mehr als einem Jahr auf einem Höhenflug befindet, verdankt sie einerseits denen, die im Hier und Jetzt entscheiden und anpacken. Nicht vergessen sind aber die Wurzeln, die am Sonntag sichtbar wurden. Denn mit Bernhard König erinnerte Brudermeister Michael Frye nicht nur an den Jubelkönig aus dem Jahr 1969, sondern auch an einen Gründer und Motoren der Gemeinschaft. Er hatte das Abheben zum Höhenflug noch hautnah miterlebt, war aber im Frühjahr verstorben. Entsprechend emotional fiel die Übergabe der Blumen an Jubiläumskönigin Agnes König aus.

Ebenfalls ein Kapitel der Vereinsgeschichte ist mit dem König des Jahres 1979 verbunden. Wilfried und Eugenie Schulte-Strathaus regierten vor 40 Jahren und waren über Jahre Festwirte der Bruderschaft. Auch die dritte Ehrung beim Frühschoppen am Suerbusch beinhaltet ganz viel Vereinshistorie, denn Bernhard und Elisabeth Riemann regierten vor 30 Jahren als Königs- und vor 25 Jahren als Kaiserpaar. Und tatsächlich bemühte er sich nicht Imperator zu werden. Zudem ist zu korrigieren, dass Thomas Riemann nicht – wie am Freitag berichtet – ein Sohn ist, sondern „nur“ ein Neffe.

Frühschoppen in Ascheberg

1/83
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum
  • Foto: Heitbaum

Im aufgeheizten Zelt begrüßte Frye die befreundeten Vereine, die mit Georg und Kathrin Freisfeld nur ein Königspaar mitgebracht hatten. Andreas und Petra Eickholt regieren Davensberg als Kaiserpaar. Norbert Rüschenschmidt ist Imperator der Bürgerschützen und musste sich seine Frau mit dem Spielmannszug teilen. Der sorgte gemeinsam mit der „Blasmusik Hamm“ für die Unterhaltung der Gäste. Zu den Gratulanten des Königspaars gehörten neben den Schützen auch der Sparclub „Wat nu“ und die Kolpingspielschar Ascheberg.

Die Zukunft der Bruderschaft war nach dem Mittagessen an der Vogelstange aktiv, wo der Nachfolger von Maximilian Frye als Jungschützenkönig ermittelt wurde. David Siesmann holte gegen 14.30 Uhr mit dem 198. Schuss den Vogel runter. Er setzte sich gegen etwa zehn weitere Anwärter durch. Zur Königin erkor er Kim Kröger. Ehrendamen sind Sina Oesteroth mit Nils Haverkamp und Verena Stiens mit Sebastian Tönies. Die Proklamation fand aufgrund des guten Wetters kurzerhand draußen statt. Der Stehtisch wurde zur Bühne und der Eröffnungstanz war unter freiem Himmel. Alle Ascheberger Majestäten tanzten mit.

Wer übrigens wissen will, wie lange Freundschaften halten: Ludger Heubrock war schon einmal König in Ascheberg: 1988 regierte er die Landjugend mit Karin Przybilla. Schon damals gehörten Paare zum Hofstaat, die auch jetzt bei St. Katharina Berg und Tal wieder dabei waren, auch wenn einige Frauen zu der Zeit noch ihren Mädchennamen trugen: Mechthild Kleykamp und Norbert Mehring, Karin Feldmann und Bernhard Stiens, dazu gesellte sich Karl Mangels.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6877911?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker