Kurioser Einsatz
Feuerwehr rettet eingeklemmten Igel

Ascheberg -

Diese Alarmmeldung gab es für die Freiwillige Feuerwehr Ascheberg noch nie: „Eingeklemmter Igel“.

Freitag, 30.08.2019, 14:40 Uhr
Markus Olbrich zeigt den zusammengerollten Igel, der aus einem Loch neben dem Rohr einer Dachrinne gerettet wurde.
Markus Olbrich zeigt den zusammengerollten Igel, der aus einem Loch neben dem Rohr einer Dachrinne gerettet wurde. Foto: hbm

Wenn Feuerwehrleute glauben, sie haben schon alle Arten von Einsätzen erlebt, dann ereilt sie eine Meldung wie am Freitag um 13.33 Uhr: „Eingeklemmter Igel an der Prälat-Degener-Straße“.

Und tatsächlich, vor Ort trafen die Feuerwehrkameraden einen stacheligen Gesellen in schier auswegloser Lage an. Der Igel war in ein Loch an einem Regenrinnen-Abfluss gerutscht. „Ich war im Garten und habe vom Rohr merkwürdige Geräusche gehört“, berichtete die Bewohnerin des Reihenhauses. Weil sie sich nicht zu helfen wusste, rief sie die Leitstelle an. Die Kameraden sahen die Situation und wussten sofort, was zu tun ist. Mit einem Spaten wurde neben der Fallstelle ein Loch gegraben. Ein Beherzter Griff mit einem Arbeitshandschuh und der eingerollte Nager war aus seiner Zwangslage befreit.

Stacheliger Einsatz in Ascheberg

1/13
  • Foto: hbm
  • Foto: hbm
  • Foto: hbm
  • Foto: hbm
  • Foto: hbm
  • Foto: hbm
  • Foto: hbm
  • Foto: hbm
  • Foto: hbm
  • Foto: hbm
  • Foto: hbm
  • Foto: hbm
  • Foto: hbm

Nach dem Zuschaufeln des Lochs brachte Markus Olbrich ihn am Gartenrand zu einem ruhigen Platz. Einsatzleiter Michael Wenge meldete an die Leitstelle: „Gefahr mittels Einsatz eines Spatens beseitigt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6886852?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Weihnachtsbaum im Wohnzimmer: Echte Tanne oder Plastik-Baum?
Klimaschutz wird immer wichtiger: Weihnachtsbaum im Wohnzimmer: Echte Tanne oder Plastik-Baum?
Nachrichten-Ticker