Senioren Union besichtigt Betrieb „Clemens-August“
10 000 Gäste feiern Weihnachten in Davensberg

Davensberg -

40 Interessierte tauchten bei einer Führung durch den Hotel- und Restaurantbetrieb „Clemens-August“ in die über 100-jährige Geschichte des Familienunternehmens ein. Gleichzeitig lernten sie den heutigen, vielfältig und modern ausgestatten Betrieb kennen, der mittlerweile 60 Mitarbeiter beschäftigt.

Mittwoch, 11.09.2019, 17:00 Uhr
Auf Einladung der Senioren Union Ascheberg besichtigten 40 Interessierte den Hotel- und Restaurantbetrieb Clemens-August, mit 60 Mitarbeitern größtes Unternehmen in Davensberg.
Auf Einladung der Senioren Union Ascheberg besichtigten 40 Interessierte den Hotel- und Restaurantbetrieb Clemens-August, mit 60 Mitarbeitern größtes Unternehmen in Davensberg. Foto: sff

Nicht „locker vom Hocker“, aber unterhaltsam und locker aus dem Stegreif gab Clemens August Stattmann am Dienstag einen Einblick in die über 100-jährige Geschichte seines Familienbetriebes. Gespannt und staunend hingen 40 Besucher, unter ihnen Bürgermeister Dr. Bert Risthaus und seine Stellvertreterin Maria Schulte-Loh , an seinen Lippen. Zu dieser Informationsveranstaltung mit Führung durch den weithin bekannten Hotel- und Restaurantbetrieb hatte die Senioren Union Ascheberg eingeladen.

„Jede Generation hat hier ihren Beitrag geleistet“, hob Stattmann nicht ohne Stolz hervor. Basierend auf dieser seit 1907 währenden Familientradition habe jede Generation die Anforderungen der Zukunft im Auge behalten. 1907 habe Clemens Frenster auf seinem Hof eine kleine Wirtschaft mit fünf Fremdenzimmern gegründet. Neben örtlichen Veranstaltungen sei die Gaststätte nach der Eröffnung der Bahnstrecke Münster-Dortmund (1928) dann verstärkt auch von auswärtigen Gästen besucht worden.

Schwungvoll berichtete Stattmann vom Aufstieg des Familienbetriebes nach 1945 und vom stetig wachsenden Fremdenverkehr zu „Clemens-August“. Einen Grundstein habe seine Mutter Anni geleg. „Sie wurde bekannt als singende Wirtin“, so der heutige Seniorchef. Und bis jetzt sei es ein Erfolgsprinzip, „Menschen mit einfachen Dingen, Freude zu bereiten“. Mittlerweile sei „Clemens-August“ mit rund 60 Mitarbeitern der größte Betrieb in Davensberg und werde in vierter Generation geführt. Stattmann: „Und die fünfte steht schon in den Startlöchern“.

Der Hotelbetrieb zähle jährlich über 20 000 Übernachtungen. „Ein Highlight sind unsere Weihnachtsfeiern, die so gestaltet werden, wie wir früher zu Hause gefeiert haben. Jedes Jahr kommen dazu rund 10 000 Gäste zu uns“, berichtete Stattmann seinen staunenden Zuhörern, die anschließend bei einer geführten Besichtigung die Schulungsräume, den hauseigenen Vogelschießstand, die vier Kegelbahnen, die Kühlhausanlage und vieles mehr unter die Lupe nehmen durften.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6919061?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Klassenausflug zum Klimastreik ist nur die Ausnahme
Besonders die Schülerinnen und Schüler kamen am Freitag mit zahlreichen kreativen, selbst gemalten Transparenten zum Klimastreik auf den Prinzipalmarkt.
Nachrichten-Ticker