Tradition gepflegt: Ascheberger feiern Lambertusfest
Breiler Bauernfamilie erobert den Kirchplatz

Ascheberg -

Beim traditionellen Lambertusspiel zogen Darsteller der Nachbarschaft Breil die kleinen und großen Besucher in ihren Bann.

Montag, 23.09.2019, 17:04 Uhr aktualisiert: 25.09.2019, 17:18 Uhr
Als Bauernfamilie begeisterte am Sonntagabend die Nachbarschaft Breil beim traditionellen Lambertusspiel, das vom Heimatverein Ascheberg veranstaltet wurde.
Als Bauernfamilie begeisterte am Sonntagabend die Nachbarschaft Breil beim traditionellen Lambertusspiel, das vom Heimatverein Ascheberg veranstaltet wurde. Foto: Tina Nitsche

Warum der kleine Anton am Sonntagabend auf dem Kirchplatz anzutreffen war? Über diese Frage lachte der Junge und verriet: Weil ich mit der Laterne gehen möchte.“ So einfach war das. Freund Phillip war gekommen, weil seine Schwester Thekla gesungen hat. Was los war? Der Heimatverein Ascheberg hatte zum traditionellen Lamberusspiel eingeladen. Und dieser Einladung folgten wieder viele Kinder mit ihren Eltern.

Lachend und singend tanzten die Kleinen um den Lambertusstuhl, der in diesem Jahr dank der Bastelaktion des Heimatvereins in neuem Glanz erstrahlte. Die bunten Laternen verwandelten den Kirchplatz in ein Farbenmeer. Bewegung kam ins Spiel, als die Lambertusspatzen dann mit einem gelungenen musikalisch-tänzerischen Auftritt die Gäste faszinierten. Mit von der Partie war Thekla, die Schwester von Phillip.

Anschließend eroberte die Bauernfamilie die Fläche und zog die Gäste in ihren Bann. Sie wurde in diesem Jahr von der Nachbarschaft Breil gestellt. Dabei schlüpfte Albert Fränzer in die Rolle des Bauern. Seine Bäuerin spielte Mecky Naber. Silke Paff brillierte als Markt, Jörg Kofoet als Knecht. Dieter Dalke übernahm die Rolle des Schornsteinfegers, Dirk Day die des Pannleckers und Robert Horstmann mimte den Suerjungen. Natürlich fehlten auch die Kinder in dieser Bauernfamilie nicht. Hier waren Sophia und Luisa Day, Paula, Tom und Hanna Kofoet sowie Simon Pfaff mit von der Partie. Das Besondere bei dieser Bauernfamilie: Sie kam nicht mit leeren Händen. Denn nach ihrem gelungenen Auftritt verteilten die Akteure Äpfel an die Gäste. Erst danach ging es unter Begleitung des Ascheberger Löschzuges und des Kolping-Spielmannzuges auf den Umzug durch das Dorf, dem sich natürlich auch der kleine Anton mitsamt seiner Laterne anschloss.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6953849?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Deutsche Nationalmannschaft spielt im Preußenstadion
Im Stadion an der Hammer Straße findet das erste Heimländerspiel der DFB-Frauen im Jahr 2020 statt.
Nachrichten-Ticker