Bauernhof St. Georg lädt zu Erntedankfest mit Programm ein
Teilhabe gemeinsam genießen

Ascheberg -

„Mitmachen. Teilhaben. Wirksam sein“ lautet das Motto des Erntedankfestes, zu dem der Bauernhof St. Georg einlädt. Neben dem bewährten Rahmenprogramm wird in diesem Jahr das neue Projekt „Bürgergarten“ vorgestellt.

Dienstag, 24.09.2019, 13:00 Uhr aktualisiert: 26.09.2019, 11:34 Uhr
Mitarbeiter, Klienten und Ehrenamtliche laden wieder zum Erntedankfest am Sonntag auf den Bauernhof St. Georg ein. Fachleiter Jörg Stratmann (2.v.l.) hofft, dass sich viele Besucher auch für das neue Projekt „Bürgergarten“ interessieren werden.
Mitarbeiter, Klienten und Ehrenamtliche laden wieder zum Erntedankfest am Sonntag auf den Bauernhof St. Georg ein. Fachleiter Jörg Stratmann (2.v.l.) hofft, dass sich viele Besucher auch für das neue Projekt „Bürgergarten“ interessieren werden. Foto: sff

Mit einer ganzen Reihe Attraktionen wartet der Bauernhof St. Georg auch in diesem Jahr wieder bei seinem traditionellen Erntedankfest auf. Gleichzeitig nutzt das Sozialwerk am Sonntag (29. September) die Gelegenheit, um sein neues Projekt „Bürgergarten“ vorzustellen.

Die Gäste aus Ascheberg und Umgebung dürfen sich neben einer großen Tombola, neben Kinderspielparadies mit Hüpfburg, neben Minigolfbahn, Buttonmaschine und Glücksrad auf ein unterhaltsames Rahmenprogramm freuen: Es werden wieder Oldtimer-Traktoren und Trabis ausgestellt. Ebenso sind Auftritte der Behindertensportgesellschaft Lüdinghausen, der Jagdhornbläser des Hegerings Ascheberg und der Samba-Grippe „Bloco St. Georg“ geplant. Gestartet wird um 11 Uhr mit dem Erntedankgottesdienst.

„Wir sind mit 20 Mitarbeitern und ebenso vielen Klienten im Einsatz. Unterstützt werden wir von etwa 25 ehrenamtlichen Helfern. Ohne sie würden wir es gar nicht schaffen“, berichtet Jörg Stratmann . „Seit 29 Jahren backt das Ehepaar Schade für uns die Reibeplätzchen – jetzt beim Erntedankfest zum letzten Mal. Für sie springen dann Enkel und Tochter in die Bresche“, verdeutlicht der Fachleiter des Sozialwerkes, die enge Verbindung der Ehrenamtlichen mit dem Bauernhof St. Georg. Und das sei ganz im Sinne des Fest-Mottos „Mitmachen. Teilhaben. Wirksam sein“, das in diesem Jahr unter anderem dazu führe, dass der Bauernhof und die Flüchtlingshilfe Ascheberg zum ersten Mal zusammenarbeiten.

„Wir wollen mit dem Erntedankfest gegenseitige Teilhabe ermögliche. Denn die Menschen, die zu uns kommen, erleben den Bauernhof St. Georg. Und unsere Klienten haben die Möglichkeit, gemeinsam mit den Besuchern ein schönes Erntedankfest zu feiern“, führt Stratmann aus. Dieses Konzept sei in den vergangenen Jahren stets aufgegangen. „Über den Tag verteilt, haben sich jeweils rund 1000 Gäste für uns interessiert“.

Stratmann hofft, dass am Sonntag auch das neue Projekt „Bürgergarten“ Aufmerksamkeit findet: „Ähnlich wie in Lüdinghausen oder in Münster möchten wir auf unserem Gelände eine eingezäunte Gartenfläche zur Verfügung stellen, die von Bürgern aus Ascheberg und Umgebung genutzt werden kann“, erläutert der Fachleiter. Das jeweils 45 Quadratmeter große Areal, werde zu einem Teil vorgepflanzt und könne für ein Jahr gemietet werden. Auch dieses Vorhaben dient dem Motto des Festes. Mitmachen: Ein Garten funktioniert nur mit aktivem Einsatz. Teilhaben: Menschen kommen durch das Projekt auf den Hof und lernen die Klienten, die dort leben kennen. Wirksam sein: Im „Bürgergarten“ kann jeder Mieter einen Beitrag zum nachhaltigen Anbau von Lebensmitteln leisten. „Außerdem möchten wir Menschen, die über keinen eigenen Nutzgarten verfügen, die Möglichkeit geben, ihrem grünen Daumen eine Chance zu geben“, so Stratmann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6955214?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
„Es wird neue Formen von Unfällen geben“
Verkehrsexperten fordern, statt auf Fahrassistenten zu warten, nahe liegende Maßnahmen zu ergreifen – wie ein Tempolimit auf der Autobahn.
Nachrichten-Ticker