Alle SVH-Sparten sind beteiligt
Am Ende pflanzt der Jubilar 100 Bäume

Herbern -

Mit der Aktion „100 Jahre - 100 Bäume“ setzt der SV Herbern am Sonntag (27. Oktober) einen besonderen Schlusspunkt unter das Jubiläumsjahr.

Donnerstag, 24.10.2019, 18:00 Uhr
Am gestrigen Donnerstag wurden die Bäume zum Kunstrasenplatz am Siepen von der Baumschule Bertels angeliefert.
Am gestrigen Donnerstag wurden die Bäume zum Kunstrasenplatz am Siepen von der Baumschule Bertels angeliefert. Foto: iss

Mit der Aktion „100 Jahre - 100 Bäume“ setzt der SV Herbern am Sonntag (27. Oktober) einen besonderen Schlusspunkt unter das Jubiläumsjahr. Vorstand, Beirat, Bürgermeister, Jugend- und Seniormannschaften, Gemeinde, Sponsor sowie die verschiedenen Abteilungen des Vereins werden am Sonntagvormittag ab 11 Uhr rund um die Multifläche am Kunstrasenplatz Bäume pflanzen.

Reinhard Bertels von der gleichnamigen Baumschule aus Drensteinfurt wird an dem Tag eine Einweisung und Hilfestellungen geben, wie die Hochstämmer gepflanzt und auch gepflegt werden sollen. Ausgesucht wurden Bäume wie Ahornbäume, die in den nächsten Jahren blühen. Verzichtet wurde auf Eichen und Obstbäume. Das Sponsoring für die Bäume übernimmt dabei die „Initiative Pro Klima“.

„Bäume verwandeln mühelos Kohlendioxid in Sauerstoff und sind in vielfältiger Form, beispielsweise als Schattenspender an heißen Sommertagen, als Lebensraum für die heimische Fauna oder auch als Aufwertung der Landschaftsgestalt, ein wichtiger Bestandteil unserer Umwelt“, unterstreicht SVH-Vorsitzender Jürgen Steffen die Besonderheit der Aktion.

Im Vorfeld wurde durch die Gemeinde Ascheberg schon gute Vorarbeit geleistet, die Löcher sind ausgehoben wie der Vorsitzende mitteilte. Nichts desto trotz sind fleißige Helfer gefragt. Neben den Kindern sind auch Eltern bei der Aktion willkommen. Spaten, Schubkarren und Gießkanne sind ebenfalls von Vorteil, denn die Bäume müssen ja an ihre Plätze gebracht werden. Die Mannschaften und Abteilungen werden die Patenschaften für die Bäume übernehmen und sind damit auch für die Pflege zuständig. Für alle Helfer gibt es im Anschluss als Dankeschön Pommes mit Currywurst und Getränke.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7019859?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
„Jetzt kann Weihnachten beginnen“
Zwischen den stimmungsvoll beleuchteten Prinzipalmarkthäusern versammelten sich am Sonntagabend Tausende, um gemeinsam internationale Weihnachtslieder zu singen, die David Rauterberg (kleines Bild) auf der Bühne anstimmte.
Nachrichten-Ticker