In St. Lambertus Ascheberg
Jagdhornbläser gestalten Hubertusmesse

Ascheberg -

Am Sonntag feierte der Hegering Ascheberg mit der Bläsergruppe den Namenstag des Schutzpatrons der Jäger in der festlich geschmückten Kirche in Ascheberg.

Montag, 04.11.2019, 17:36 Uhr
Im Anschluss an den Gottesdienst fand draußen das traditionelle Platzkonzert statt.
Im Anschluss an den Gottesdienst fand draußen das traditionelle Platzkonzert statt. Foto: privat

Am Sonntag feierte der Hegering Ascheberg mit der Bläsergruppe den Namenstag des Schutzpatrons der Jäger in der festlich geschmückten Kirche in Ascheberg. Zu den Klängen „Zum Einzug“ von Reinhold Stief zogen die Nachwuchsbläser des Hegerings Ascheberg und die Standarte des RV St. Hubertus Ascheberg hinter Pater George in die Kirche ein. Zur feierlichen Begrüßung durch die Jagdhornbläser intonierten insgesamt 28 Jagdhornbläser gemeinsam „Das Ganze, Sammeln der Jäger und die Begrüßung“.

„Es ist auch für mich immer noch ergreifend so viele Jagdhörner zu dirigieren und den Klang in der Kirche zu hören“ verrät der Corpsleiter der Bläsergruppe Claus Zobel. Der Gottesdienst war sehr gut besucht – abwechslungsreich gestalteten die Mitglieder des Hegerings Ascheberg und die Jagdhornbläser die Geschichte aus dem Leben des heiligen Hubertus und die Lesung. Die jüngsten Nachwuchsbläser trugen die Fürbitten vor. Im Anschluss an fand draußen auf dem Kirchplatz das traditionelle Platzkonzert mit allen Jagdhornbläsern statt.

In der Kirche.

In der Kirche. Foto: privat

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7042929?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Fußgängerin von Rettungswagen angefahren
21-Jährige lebensgefährlich verletzt: Fußgängerin von Rettungswagen angefahren
Nachrichten-Ticker