MINT-freundliche Schule
Profilschule geehrt

Ascheberg -

Die Profilschule Ascheberg wurde erneut als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet.

Dienstag, 05.11.2019, 19:00 Uhr
Iris König und Marcel Hake erhielten die Urkunde von NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer.
Iris König und Marcel Hake erhielten die Urkunde von NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer. Foto: privat

Die Profilschule Ascheberg wurde erneut als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet und wiederholte somit ihre Ehrung aus dem Jahr 2016. Die Schule wies in einem Bewerbungsverfahren nach, dass sie die geforderten Kriterien im MINT-Bereich erfüllt. Die Ehrung steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz.

Die Ministerin für Schule und Bildung in NRW, Yvonne Gebauer sagte auf der Verleihung: „Ein anregender MINT-Unterricht auf der Höhe der Zeit kann aus Schülerinnen und Schüler von Heute Nachwuchs-Forscher oder auch Lehrkräfte für MINT-Fächer von Morgen machen. Den ausgezeichneten Schulen gelingt es, durch gute Konzepte ihre Schülerinnen und Schüler für die spannenden MINT-Fächer zu begeistern.“

Für die Profilschule nahmen Lehrerin Iris König und Lehrer Marcel Hake die Urkunde entgegen. „Wir sind sehr froh, dass unsere Bemühungen im Bereich MINT auf diese Weise ausgezeichnet werden und wir so ein sehr positives Feedback für unsere Arbeit bekommen“, sagte MINT-Koordinator Marcel Hake. „Natürlich ruhen wir uns darauf jetzt nicht aus, sondern wollen auch künftig den Bereich MINT an unserer Schule weiterentwickeln und stetig ausbauen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7044538?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Deutliche Steigerung der Müllgebühren: Rücklagen sind futsch
Sie erläuterten die Hintergründe der Kostensteigerung bei der Abfallentsorgung (v.l.): Christian Wedding und Patrick Hasenkamp von den AWM, Stadtrat Matthias Peck und Ludger Steinmann (SPD), Vorsitzender des Ausschusses für die Abfallwirtschaftsbetriebe.
Nachrichten-Ticker