Die kleine Raupe
Viele Projekte erfordern einen höheren Jahresbeitrag

Davensberg -

Bilanz ziehen und das kommende Jahr mit schönen neuen Aktionen, aber auch altbewährten Traditionen gestalten. Zur Jahresversammlung raf sich am Montag der Förderverein „Die kleine Raupe“.

Mittwoch, 13.11.2019, 08:00 Uhr
Der Förderverein „Die kleine Raupe“ einigte sich wegen der vielen Projekte auf den neuen Jahresbeitrag von zwölf Euro.
Der Förderverein „Die kleine Raupe“ einigte sich wegen der vielen Projekte auf den neuen Jahresbeitrag von zwölf Euro. Foto: wibe

Bilanz ziehen und das kommende Jahr mit schönen neuen Aktionen, aber auch altbewährten Traditionen gestalten. Zur Jahresversammlung des Fördervereins „Die kleinen Raupe“ trafen sich am Montagabend die Vorstandvorsitzenden Alice Marx und Laura Sträter und fast das komplette Team in der Gaststätte Elvering in Davensberg. Mit dabei auch einige aktive Mitglieder sowie Kita-Leiterin Lisa Bröckerhoff und die stellvertretende Schulleiterin Britta Müller.

Die kleine Raupe blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück und hat neue Projekte auf den Weg gebracht. So auch das „Logopädieprojekt“ mit dem Kindergarten St. Anna, das für die teilnehmenden Kinder komplett beitragsfrei angeboten werden kann. In enger Absprache mit Eltern und Erzieherinnen kann mit einer Logopädin spielerisch Bedarf erkannt und weitere Ideen besprochen werden.

Gerne soll dieses Projekt eine dauerhafte Unterstützung für den Kindergarten bleiben. Auch das im nächsten Jahr wieder anstehende Zirkusprojekt für die Grundschule wird es erneut geben. Mit viel Sorgfalt und Bedacht werden solche großen und kostspieligen Ideen immer wieder im gesamten Team diskutiert und versucht zu ermöglichen. Auch dieses Jahr war sich das Team einig, dass auch das neue Projekt im Kindergarten weiter angeboten werden sollte und auch der kostenintensive Selbstbehauptungskursus eine Herzenssache ist. Somit stimmten schließlich alle anwesenden Mitglieder einstimmig für eine Vereinheitlichung und Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ab. Ab dem kommenden Jahr wird der Jahresbeitrag des Fördervereins auf zwölf Euro erhöht. Sie gelten für eine komplette Familie und haben sich bereits mit der Teilnahme am Zirkusprojekt gerechnet.

Auf viele neue Aktionen dürfen sich die Kinder und Jugendliche des Dorfes und Umgebung in jedem Fall freuen. Wer gerne mehr erfahren möchte, ist jederzeit herzlich eingeladen zum nächsten Treffen der kleinen Raupe am 28. November zu kommen. Hierzu am besten mit dem kleine Raupe Team in Verbindung setzen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7061454?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker