Kegeldorfmeisterschaft mit größerem Radius
Novum bei der Punktejagd

Ascheberg -

Eine hohe Beteiligung zeichnet sich ab. Denn schon das Vorbereitungstreffen für die Kegeldorfmeisterschaft 2020 war gut besucht.

Sonntag, 24.11.2019, 17:44 Uhr aktualisiert: 25.11.2019, 16:25 Uhr
Große Beteiligung zeichnet sich ab: Die Versammlung zur Vorbereitung der Kegeldorfmeisterschaft 2020 war bestens besucht.
Große Beteiligung zeichnet sich ab: Die Versammlung zur Vorbereitung der Kegeldorfmeisterschaft 2020 war bestens besucht. Foto: tani

Dieses Mal war alles ein wenig anders. Viel früher als bislang fand die Besprechung zur Kegeldorfmeisterschaft statt. Und das hatte seinen Grund, wie Norbert Rüschenschmidt vom ausrichtenden Kegelclub „Özzelbrözzel“ erklärte. Denn erstmals werden neue Wege beschritten. Und da wird auf Gemeinschaft gesetzt. „Denn zum ersten Mal führen wir die Kegeldorfmeisterschaft gemeinsam mit Herbern durch“.

Das erklärte Ziel: Gemeinsam auf neuen Wegen. Und um das zu realisieren, bedarf es natürlich „ein wenig mehr Organisation im Vorfeld“, so Rüschenschmidt. Und auch eine Portion Verantwortung gesellt sich seitens der Ausrichter dazu. „Nun geht es nicht mehr, dass die Clubs mal eben so von einer Bahn auf die nächste wechseln“, machte Rüschenschmidt deutlich. Denn die Kegelbahnen bei der Gaststätte Surmann fallen weg. Statt dessen wird nun bei der Familie Gisa Frenking in Ascheberg und im Gasthaus Deitermann in Herbern gekegelt. „Und dazwischen liegt ein etwas längerer Weg“. Hier wurden Überlegungen angestellt, diesen mittels Shuttle- Möglichkeiten zu bewältigen.

Auch über das Prozedere an sich klärten die Ausrichter auf. Den Ascheberger Vereinen ist es zwar bekannt, den Herberner Clubs eher weniger. Deshalb wurden die Abläufe wie auch die Kegelordnung nochmals ausführlich erklärt. Auch das Thema Ausrichter wurde nicht ausgelassen. „Der Kegeldorfmeister richtet mit Unterstützung des Zweit- und Drittplatzierten aus“, informierte Rüschenschmidt. In diesem Jahr sind es damit sein Club „Özzelbrözzel“, der Club GSG 9 und die „Lümmelmänner“. Zudem machen Damen- und Herrenclubs bei den Kegeldorfmeisterschaften gemeinsame Sache.

Auch 2020 wetteifern Damen- und Herrenclubs an allen drei Wochenenden, (1. und 2. Februar 2020, 8. und 9. Februar 2020 sowie 15. Februar 2020) um den Titel. Und das auf den Kegelbahnen bei Gisa Frenking und Deitermann.

Die Siegerehrung wird wieder der legendären Kolping Aprés-Ski-Party vorgeschaltet. Sie steigt am 7. März 2020 um 19.30 bei Gisa Frenking. „Nach der Siegerehrung startet dann die Aprés-Ski Party“. Am Samstag haben sich bereits 32 Kegelclubs angemeldet. Wer noch mitmachen möchte kann sich bis zum 15. Dezember via Email bei Norbert Rüschenschmidt unter norbert.rueschenschmidt @gmx.de anmelden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7087715?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Lewe erklärt erneute OB-Kandidatur
Viel Applaus gab es für die Ankündigung von Markus Lewe (r.), erneut als OB zu kandidieren. Links CDU-Chef Hendrik Grau.
Nachrichten-Ticker