Kinostart von „Der Aufstieg Skywalkers“
Vader und Wookie im Wohnzimmer - Faszination Star Wars

Ascheberg -

Mit dem Start der letzten Episode am 18. Dezember endet das nächste Kapitel der „Star Wars“-Saga. Für Fans wie Stephan Müller geht die Begeisterung für Jedi und Droiden aber über den Kinosessel hinaus. Von Anna Spliethoff
Donnerstag, 19.12.2019, 08:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 19.12.2019, 08:00 Uhr
Kämpfen gegen den Widerstand (v.l.) Chewbacca, die Droiden BB8, D-O und C-3PO, die Schrottsammlerin Rey, der Pilot Poe Damaron und Finn.
Neben der Weihnachtsdeko steht Stephan Müller ein originalgetreuer Darth-Vader-Helm. Foto: Jürgen Christ
Als der erste Film der „Star Wars“-Saga über die Kinoleinwände flimmerte, war Stephan Müller noch nicht einmal geboren. Trotzdem hat ihn die Leidenschaft für die Filmreihe gepackt. Angefangen hat alles noch im Kindesalter: „Mein Vater hat Schuld daran.“ Als Kind durften er und seine Schwester jeden Samstag einen Film gucken. „Da hatte ich meinen ersten Kontakt zu ‚Star Wars‘“, sagt der heute 41-Jährige. Die vierte Episode – also der erste Film, der erschienen ist – hat seine Leidenschaft entfacht. Es folgte jede Menge Spielzeug: Luke Skywalker, seine Gefährten und Feinde hielten Einzug ins Kinderzimmer. „Und dann hat es mich nie wieder losgelassen.“ Bis heute ist diese Leidenschaft ungebrochen – und in der Wohnung in Ascheberg gut sichtbar. An der Schlafzimmer-Tür hängt ein großes Poster von Darth Vader, in einer ­Vitrine im Flur und auf vielen Regalen stehen zahlreiche Figuren. Und das, obwohl die Begeisterung bei seiner Lebensgefährtin Britta Lube nicht so stark ausgeprägt ist. „Ich mag die Filme“, sagt sie. Aber zu Beginn der Beziehung habe sie sich nicht vorstellen können, mal in ein Kostüm zu schlüpfen oder einen kleinen Nachbau des Droiden R2-D2 im Schlafzimmer stehen zu haben. Ein Hund namens Wookiee Stephan Müller hat seit seiner Kindheit Figuren gesammelt. Doch aus Platzgründen hat er sich zu Beginn des Jahres von vielem getrennt: „Ich habe etwa 800 Figuren und Raumschiffe verkauft.“ Erst sei ihm das schwer­gefallen, jetzt vermisst er die Sammlerstücke aber nicht mehr. Denn eingezogen sind dafür zwei Hunde. Der große Rüde trägt den Namen „Wookiee“, eine Spezies aus dem „Star Wars“-Universum. Der bekannteste Wookiee ist Chewbacca. Die Hündin heißt „Mala“.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7129621?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7129621?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker