Simon Wesselmann debütiert bei plattdeutschem Theaterstück
„Aufregung geht schnell vorbei“

Herbern -

Als Peter, Neffe des Naturheilpraktikers Jan Vosskämper (Kai Nienhaus), steht Simon Wesselmann in diesem Jahr bei der Laienspielschar Herbern zum ersten Mal auf den Bühnenbrettern in der Aula der Profilschule. In dieser Rolle gab der junge Mann am vergangenen Samstag bei der Generalprobe des plattdeutschen Theaterstücks „De Wunnerdoktor“ sein Debüt.

Sonntag, 22.12.2019, 15:40 Uhr
Ein bisschen nervös, aber gut gelaunt sah Simon Wesselmann seinem ersten öffentlichen Auftritt entgegen.
Ein bisschen nervös, aber gut gelaunt sah Simon Wesselmann seinem ersten öffentlichen Auftritt entgegen. Foto: iss

Ein bisschen nervös war Simon schon. „Ja, vor Publikum zu spielen, ist schon anders, aber ich denke die erste Aufregung geht schnell vorbei“, räumte er im WN-Gespräch ein.

Mit 18 Jahren ist Simon Wesselmann das Küken im Team der Herberner Laienspielschar. Zur Zeit bereitet sich der Schüler auf sein Abitur am St. Christophorus Gymnasium vor. „Von der Vorbereitung passt das mit dem Spielen ganz gut, deshalb habe ich auch zugesagt“, berichtete er. Fremd ist ihm dass „Platt kürn“ nicht, denn seine Großeltern sprechen noch viel in dieser Mundart.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7148463?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker