Stabwechsel im Spielmannszug
Dierk Wenner löst Detlef Eckey als Tambourmajor ab

Herbern -

Nach dem erfolgreich absolvierten Jubiläumsjahr des Kolping-Spielmannszugs Herbern hat Tambourmajor Detlef Eckey sein Amt in jüngere Hände gelegt. Im Zuge der Generalversammlung überreichte er den Staffelstab an Dierk Wenner.

Sonntag, 05.01.2020, 15:26 Uhr aktualisiert: 06.01.2020, 17:06 Uhr
Der neu gewählte Vorstand und die geehrten Mitglieder des Spielmannszuges fanden sich zu einem Erinnerungsfoto zusammen.
Der neu gewählte Vorstand und die geehrten Mitglieder des Spielmannszuges fanden sich zu einem Erinnerungsfoto zusammen. Foto: iss

Wechsel an der Spitze des Kolping-Spielmannszugs Herbern: Bei der Generalversammlung am Freitagabend hat Tambourmajor Detlef Eckey nach 28 Jahren die Leitung an Dierk Wenner abgegeben. Der Wechsel war abzusehen: Detlef Eckey wollte nach eigenem Bekunden noch die Feierlichkeiten zum 70-jährigen Bestehens des Spielmannszuges „mitnehmen“, um danach den Staffelstab weiterzureichen.

„Es fällt mir nicht leicht, aber ich hatte ein super Jubiläum und ein tolles Jahr, jetzt müssen mal Jüngere ran“, sagte Eckey. Dierk Wenner gehört seit 19 Jahren dem Verein an und war drei Jahre stellvertretender Tambourmajor. Jörg Frigge und Christian Westhues werden Wenner als Stellvertreter zur Seite stehen.

„Ein anstrengendes aber auch sehr erfolgreiches Jahr liegt hinter uns“, resümierte der erste Vorsitzende, Hendrik Wenner, eingangs der Sitzung im Saal der Antica Fattoria. Mit 26 aktiven Spielleuten, sechs Jugendlichen die sich noch in der Ausbildung befinden, und 14 passive Mitgliedern sei der Verein gut aufgestellt.

Detlef Eckey (l.) überreichte den Staffelstab an Dierk Wenner, der somit die Funktion des Tambourmajors übernahm.

Detlef Eckey (l.) überreichte den Staffelstab an Dierk Wenner, der somit die Funktion des Tambourmajors übernahm. Foto: iss

Bei den Wahlen gab es nur wenige Veränderungen. In ihren Ämtern bestätigt wurden: Hendrik Wenner (1. Vorsitzende), Michael Steinkamp (2. Vorsitzende), Dierk Wenner (Kassierer), Robert Schütte (Beisitzer und Verbindungsmann zu passiven Mitgliedern) sowie Christian Westhues (Beisitzer). Schriftführers Jörg Hänel stand aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Sein Nachfolger trat Jannis von der Halben an. Als Kassenprüfer schied turnusgemäß Markus Volmer aus. Leon Feldkemper übernahm dieses Amt.

Für 35-jährige Mitgliedschaft wurde Bernhard Grauthoff geehrt. Seit zehn Jahren mit von der Partie sind Jan Schütte und Leon Kleineaschoff. Ein besonderer Orden ging an den internen Schützenkönig Nicholas Schulze-Langenhorst.

Der Spielplan ist auch 2020 gut gefüllt. Neben Karneval in Ottmarsbocholt, Schützenfeste in Nordick, Capelle und Herbern sowie dem Frühlingsfest und dem Weihnachtsbasar steht noch ein viertägiger Ausflug nach Dietramszell (Bayern) auf dem Programm. Außerdem wird zu einem Fotoabend über das Jubiläumsfest im Feuerwehrgerätehaus am 29. Februar eingeladen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7171660?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker