Von Ahrweiler nach Ascheberg
Friedrich führt die Geschäfte

Ascheberg -

om Rhein an den Emmerbach: Neuer Geschäftsführer des Sozialwerks St. Georg Westfalen Nord ist seit dem 1. Januar Andreas Friedrich.

Donnerstag, 16.01.2020, 18:00 Uhr
Regionalleiter und Mitarbeiter der Geschäftsstelle begrüßten Andreas Friedrich in Ascheberg.
Regionalleiter und Mitarbeiter der Geschäftsstelle begrüßten Andreas Friedrich in Ascheberg. Foto: privat

Vom Rhein an den Emmerbach: Neuer Geschäftsführer des Sozialwerks St. Georg Westfalen Nord ist seit dem 1. Januar Andreas Friedrich . Er wurde von Regionalleitern und Mitarbeitern der Geschäftsstelle an der Nordkirchener Straße in Ascheberg empfangen. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Leitungsteam“, dankte der Kornmann-Nachfolger für das freundliche Willkommen.

Der 47-jährige Diplom-Sozialpädagoge verfügt über eine mehrjährige fachliche Berufs- und Leitungserfahrung in den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern für Menschen mit Assistenzbedarf, informiert das Sozialwerk in einer Mitteilung. Zuletzt verantwortete Friedrich als Einrichtungsleiter der Caritaswerkstätten im Kreis Ahrweiler einen Werkstattverbund für rund 500 Menschen mit Assistenzbedarf. Friedrich ist verheiratet, hat zwei Töchter und kommt aus Königswinter bei Bonn.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7198010?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Mutter verabreichte Kind Methadon: Haftstrafe für Borghorsterin gefordert
Landgericht Münster: Mutter verabreichte Kind Methadon: Haftstrafe für Borghorsterin gefordert
Nachrichten-Ticker