RV „St. Hubertus“ Ascheberg
45 Neuaufnahmen in 2019

Ascheberg -

Die Zahl der Mitglieder ist oft ein Signal, wie das Angebot angenommen wird. Der RV Ascheberg nennt dazu eine besondere Zahl.

Montag, 10.02.2020, 17:49 Uhr
Vorstand und Geehrte auf einen Blick: Jugendwartin Sarah Kock, Beisitzerin Annika Süßmann, Sina Brügger (vorne), Vorsitzender Martin Fallenberg, Antonia Brentrup, Geschäftsführerin Dagmar Oesteroth, Tina Blumenhagen, Johanna Brentrup und Sozialwart Daniel Dabbelt.
Vorstand und Geehrte auf einen Blick: Jugendwartin Sarah Kock, Beisitzerin Annika Süßmann, Sina Brügger (vorne), Vorsitzender Martin Fallenberg, Antonia Brentrup, Geschäftsführerin Dagmar Oesteroth, Tina Blumenhagen, Johanna Brentrup und Sozialwart Daniel Dabbelt. Foto: Luca Wobbe

Vorstandswahlen, Davertpokal und Fuchsjagd – hinter dem Reitverein Ascheberg liegt ein ereignis- sowie erfolgreiches Jahr. Dies ließ sich auch an der positiven Stimmung bei der Generalversammlung am Freitagabend in der Festscheune Frenking erahnen. Der Verein erfreut sich im Übrigen über 45 Neuaufnahmen im vergangenen Jahr.

Nach der Begrüßung durch den Vorstand und Kassenbericht folgte der Jahresbericht aus 2019. Highlights für die Reit-Freunde waren das Heim-Turnier und die Kreismeisterschaften im Juni, der Jugendausritt im August sowie der Davertpokal am 22. April. Auch an den Dressurlehrgang bei Ricarda Schulze-Schleithoff, die Fuchsjagd im Oktober und die Nikolausfeier im Dezember erinnerten sich die Mitglieder gerne zurück.

Die erfolgreichsten Reiter ihrer Altersklasse stellten in 2019 Sina Brügger (bis 16 Jahre), Johanna Brentrup (bis 18 Jahre) und Antonia Brentrup (bis 21 Jahre). Beste Reiterin im Seniorenbereich war Tina Blumenhagen. Jeder von ihnen wurde bei der Versammlung auch geehrt.

Beim Vorstand setzt der Verein weiter auf Kontinuität, die gesamte Führungsriege wurde einstimmig wiedergewählt. Annika Süßmann ist zudem als neue Beisitzerin mit im Boot. Der Vorstand verwies schließlich auch auf weitere Veranstaltungen in 2020 wie den Davertpokal am 13. April, die Fuchsjagd am 31. Oktober und die Nikolausfeier. Angepriesen wurde vom Vorsitzenden Martin Fallenberg auch das neue Karnevals-Jux-Turnier, das für den 23. Februar geplant ist. „Das machen wir jetzt zum ersten Mal, aber der Plan steht und wir freuen uns drauf.“ Die Versammlung wurde gegen 22 Uhr offiziell geschlossen, der Vorstand wünschte aber noch „guten Durst und ein schönes Beisammensein“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7252039?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Manolito Schwarz im Recall-Finale
Manolito Schwarz
Nachrichten-Ticker