Rückblick beim Heimatverein Ascheberg
Das Jahr 2019 als Bildershow

Ascheberg -

Der Heimatverein Ascheberg hat sein Angebot in der jüngeren Vergangenheit deutlich gesteigert. Das konnten gut 80 Heimatfreunde am Montagabend in Frenkings Festscheune nachvollziehen.

Dienstag, 11.02.2020, 21:33 Uhr aktualisiert: 12.02.2020, 15:24 Uhr
Vorsitzender Hubert Wobbe informierte die Heimatfreunde in Frenkings Festscheune über die nächsten Termine des Vereins.
Vorsitzender Hubert Wobbe informierte die Heimatfreunde in Frenkings Festscheune über die nächsten Termine des Vereins. Foto: Theo Heitbaum

Der Heimatverein Ascheberg hat sein Angebot in der jüngeren Vergangenheit deutlich gesteigert. Das konnten gut 80 Heimatfreunde am Montagabend in Frenkings Festscheune nachvollziehen. Dort zeigte Armin Klaverkamp Bilder und Videos der Aktivitäten aus dem Vorjahr. So „besuchten“ die Gäste noch einmal den Mitbauern Ansgar Hegemann oder sahen sich den Tag des Denkmals an. Und aus den Bildern des Vorjahres lässt sich nicht nur eine Präsentation bauen, sondern auch ein Quiz gestalten. „Dalli-Klick“ hieß es zu Bildern, die schrittweise freigelegt wurden. Für den schnellsten Ratefuchs hielt der Verein einen Piccolo bereit. Dazu gesellte sich zwischendurch eine Pause zum Plaudern, in der es Schnittchen zu essen gab.

Die nächste Aktion im Kalender des Heimatvereins ist bereits heute. „Wir lernen Plattdeutsch“ heißt es alle zwei Monate an jedem zweiten Mittwoch, zum ersten Mal in diesem Jahr also am 12. Februar.

Die nächste größere Aktion wird am 9. März (Montag) angeboten. Dann besichtigen die Heimatfreunde die Kläranlage und die Biogasanlage auf dem Hof Steinhorst. Nähere Hinweise folgen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7253914?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
16-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Unter Drogeneinfluss: 16-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Nachrichten-Ticker