Hans Werner Maus ist Modellbauer
Begeisterter Trucker baut Fahrzeuge selbst

Herbern -

Hans-Werner Maus tüftelt mit Leidenschaft an Minitrucks und den zugehörigen Maschinen. Das Modellbaufieber hat den 68-Jährigen schon in den 1970er Jahren erfasst.

Freitag, 14.02.2020, 20:08 Uhr aktualisiert: 14.02.2020, 20:10 Uhr
Wenn Hans-Werner Maus und Großneffe Jonas mit den Mini-Trucks eine Runde drehen, bleiben sie nicht lange allein.
Wenn Hans-Werner Maus und Großneffe Jonas mit den Mini-Trucks eine Runde drehen, bleiben sie nicht lange allein. Foto: Isabel Schütte

Hans-Werner Maus tüftelt mit Leidenschaft an Minitrucks und den zugehörigen Maschinen. Das Modellbaufieber hat den 68-Jährigen schon in den 1970er Jahren erfasst. Während es früher Flugmodelle waren, lebt er heute seine Leidenschaft für Minitrucks aus. Er baut Antriebsmaschinen für Trucks, aber auch für den dazugehörigen Auflieger. Das Gespann fährt der Herberner zur eigenen und zur Freude von Großneffe Jonas sowie den Nachbarskindern auf dem Hinterhof des Wohnhauses gerne mal hin und her.

Hans-Werner Maus ist ein begnadeter Tüftler. Sein erstes Werk war ein Modellflugzeug – ein fertiger Bausatz aus den 1970er Jahren. Es folgten mehrere solcher Modelle, an dem er seine Kreativität und sein technisches Verständnis ausleben konnte. Nach einem Bandscheibenvorfall konnte sich der 68-Jährige nicht mehr so schnell drehen und damit auch das Flugzeug nicht mehr optimal fliegen. „In der Zeit habe ich dann eine Pause eingelegt, schließlich war in da ja noch berufstätig“, erzählt Maus.

Ein paar Jahre später fand der Herberner seine Leidenschaft dann bei den kleinen Trucks. Vor acht Jahren kaufte sich Hans-Werner Maus das Chassis eines Ami-Schlittens. „Das fertige Gefährt muss immer wie beim Original aussehen. Original-Teile hierfür sind aber sehr teuer, deshalb suche ich immer eine günstigere Variante auch wenn man da etwas länger tüfteln muss. Schließlich ist es nur ein Hobby“, sagt Maus. Bauanleitungen aus dem Internet, oder Videos bei YouTube helfen oft, aber vieles hat sich der Herberner auch selbst angeeignet.

Hans-Werner Maus tüftelt mit Leidenschaft an Minitrucks und den dazugehörigen Maschinen.

Hans-Werner Maus tüftelt mit Leidenschaft an Minitrucks und den dazugehörigen Maschinen. Foto: Isabel Schütze

Gebaut wurde erst auf dem Wohnzimmertisch, mittlerweile dient der heimische Keller als Ideen-, Reparatur- und Tüftlerwerkstatt.

Auf der Suche nach Gleichgesinnten stieß der Rentner auf den Münsteraner Club „Mini Truck Freunde Münster“. „Ich hab Kontakt aufgenommen und bin dann auch zu den Treffen hingefahren. Die Chemie passte sofort. Die Trucker-Freunde präsentieren auf Events oder Festen ihre Fahrzeuge, dass ist immer ein Highlight. Es macht mir Spaß, Teil des Ganzen zu sein. Aber auch das Fachsimpeln gefällt mir und hilft oft beim Bauen“, erzählt Maus begeistert. Ehefrau Katharina ist ebenfalls immer mit von der Partie. Sie hält die Treffen und Events im Foto fest. Auf dem Herberner Frühlingsfest waren die Trucker-Freunde vor zwei Jahren auf dem Hof der Gastwirtschaft Deitermann zu bewundern. Aufgebaute Straßen, Sand für Bagger und Kipper sowie ganze Landschaften geben dann das richtige Flair ab.

Hans-Werner Maus tüftelt mit Leidenschaft an Minitrucks und den dazugehörigen Maschinen.

Hans-Werner Maus tüftelt mit Leidenschaft an Minitrucks und den dazugehörigen Maschinen. Foto: Isabel Schütze

Großneffe Jonas (5) ist oft zu Besuch bei Katharina und Hans-Werner und mittlerweile auch schon vom Modellbau-Virus infiziert. In der Werkstatt tüftelt der Fünfjährige mit seinem Großonkel an einem blauen MAN TGA – LKW. Die Fernbedienung kann der Steppke im Schlaf bedienen. „Jonas macht das sehr gut und ist auch vorsichtig im Umgang mit dem Material“, betont der 68-Jährige. Wenn Jonas mit Hans-Werner draußen eine Runde mit den Trucks fährt, zieht das auch die Nachbarskinder mit in den Bann. Der Modellbau-Fuhrpark von Hans-Werner Maus ist im Maßstab von 1:14 entstanden. Entsprechend seines Hausnamens bekommt jeder LKW auch ein Maus-Logo: „Das ist Pflicht.“

Hans-Werner Maus tüftelt mit Leidenschaft an Minitrucks und den dazugehörigen Maschinen.

Hans-Werner Maus tüftelt mit Leidenschaft an Minitrucks und den dazugehörigen Maschinen. Foto: Isabel Schütze

Sein nächstes Projekt scheint für den Rentner auch schon anvisiert. „Ein Krupp-Titan in der Größe 1:10 oder 1:16 wäre ein Traum.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7260334?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Krisenstab stimmt sich Montag ab
Coronavirus: Krisenstab stimmt sich Montag ab
Nachrichten-Ticker