Spielschar sagt Dankeschön
Hanne Rehr singt am Ende ihr erstes Lied

Ascheberg -

Die letzte Aufführung des Theaterstückes „Verdreihtes Diamantenroulette“ endete am Samstagabend besonders. Es gab Standing Ovations für eine völlig überraschte Regisseurin.

Sonntag, 16.02.2020, 19:00 Uhr aktualisiert: 17.02.2020, 09:28 Uhr
Hanne Rehr wurde nach dem Ende der letzten Ganovenjagd von der Spielschar verabschiedet. Die langjährige Regisseurin hatte vor 42 Jahren erstmals auf der Bühne gestanden.
Hanne Rehr wurde nach dem Ende der letzten Ganovenjagd von der Spielschar verabschiedet. Die langjährige Regisseurin hatte vor 42 Jahren erstmals auf der Bühne gestanden. Foto: Tina Nitsche

Die letzte Aufführung des Theaterstückes „Verdreihtes Diamantenroulette“ endete am Samstagabend besonders. Standing Ovations, eine völlig überraschte Regisseurin und ein Lied für Hanne Rehr , das waren die Zutaten für einen ganz besonderen Moment. „Hanne jetzt ist die Zeit gekommen…“ Ja, sie ist gekommen. Hanne Rehr hat Abschied genommen von der Bühne. „Da ist noch eine, die sich verabschieden will“, kündigte Ludger Heubrock an, nachdem Martin Weiß zunächst Silvia Naber und Tönne Willige herzlich verabschiedet hatte. Die Dritte im Bunde war Hanne Rehr. „Vor 42 Jahren bin ich hier angefangen, da hatte ich ein Dirndl an, einen Blumenkorb in der Hand und bin auf die Bühne“, verriet Rehr. Und dann? Dann hat sie ein Lied gesungen. Wie das ging, das hat sie bis heute nicht vergessen und beeindruckte mit einer Soloeinlage. Textsicher katapultierte Rehr Besucher, Akteure und Mitstreiter in längst vergessene Zeiten. Erneut brandete nicht endendwollender Applaus auf. „Ich bin total gerührt, damit habe ich nicht gerechnet“, wischte sich Rehr Tränen der Rührung aus dem Gesicht. Die Überraschung, die ihr zum Abschied zuteil wurde, sie war mehr als gelungen. „Danke, woll’n wir noch einmal sagen, danke für diese gute Zeit, Hanne du bleibst uns ja erhalten…“, das eigene Lied, hallte nach und machte vor allem eines deutlich: Hanne Rehr hat zwar als Regisseurin Abschied genommen, der Kolpingspielschar wird sie jedoch nicht den Rücken kehren. Denn wie sie in ihrer kurzen Dankesrede ja schon formulierte: Nur durch die vielen helfenden Hände auch hinter den Kulissen, sind gelungene Theateraufführungen möglich. Und da gibt es immer jede Menge zu tun. Auch für Hanne Rehr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7265224?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker