Bürgerbus Ascheberg zieht Bilanz
27 Fahrer befördern 12 393 Menschen

Ascheberg -

Der Bürgerbus Ascheberg rollt und rollt: Stolze 56 193 Kilometer haben sich 2019 auf dem Tacho angesammelt.

Dienstag, 18.02.2020, 18:36 Uhr aktualisiert: 19.02.2020, 17:22 Uhr
Der Bürgerbusverein bedankte sich bei Bürgermeister Dr. Bert Risthaus für sein Engagement. Den Vorstand bilden Brigitte Bleckmann, Robert König, Georg Schoppmann, Jochen Syrig, Jan Jungeilges, Ulrike Neulen und Joseph Streyl.
Der Bürgerbusverein bedankte sich bei Bürgermeister Dr. Bert Risthaus für sein Engagement. Den Vorstand bilden Brigitte Bleckmann, Robert König, Georg Schoppmann, Jochen Syrig, Jan Jungeilges, Ulrike Neulen und Joseph Streyl. Foto: Isabel Schütte

Der Bürgerbus Ascheberg rollt und rollt: Stolze 56 193 Kilometer haben sich 2019 auf dem Tacho angesammelt. Bei der Jahresversammlung des Bürgerbus-Verein Ascheberg in der Gaststätte Deitermann standen neben den Zahlen auch die Fahrer, die ein gutes Team bilden, im Vordergrund.

Es wurden 12 393 Fahrgäste befördert. Am Steuer sitzen Ehrenamtler, die mit dem Nahverkehrsangebot zwischen Ascheberg, Davensberg und Herbern sowie mit der Anbindung zum Bahnhof Capelle für Mobilität sorgen. Martin Frenke aus Davensberg wurde in diesem Zusammenhang als neuer Fahrer im Team begrüßt. „Der neue Bus läuft gut“, sagte der Vorsitzende Joseph Streyl in seinem Jahresbericht. Im August 2018 wurde ein neuer Bus in Betrieb genommen und löste damit den alten Transporter ab. Er wurde von der Firma Bomholt in Herbern gekauft und steht als Ersatzfahrzeug zur Verfügung.

Dankeschön an Bürgermeister Dr. Bert Risthaus

Streyl dankte dann Bürgermeister Dr. Bert Risthaus, der beim Bürgerbus-Verein seine Spuren hinterlassen hat. „Zu Beginn ihrer Amtszeit haben Sie gesagt, ich stehe zum und hinter dem Bürgerbus. Sie haben Wort gehalten und – wenn es Probleme gab – immer direkt hinter uns gestanden. Dafür möchten wir Danke sagen.“ Gemeinsam mit Geschäftsführer Jochen Syrig überreichte Streyl dem bald scheidenden Bürgermeister ein kleines Präsent. Dieser bedankte sich und lobte ebenfalls den Einsatz des Vereins. „Der Fahrbetrieb ist immer gut aufgestellt und auch in stürmischen Zeiten sind sie immer gefahren.“ Ebenfalls stellte Bürgermeister Risthaus in Aussicht, dass er vielleicht irgendwann selbst einmal mit ins Team kommen möchte, wenn er im wohlverdienten Ruhestand ist.

Fahrzahlen Bürgerbus Ascheberg

Fahrzahlen Bürgerbus Ascheberg Foto: Christ

Nach der Ehrung ging es weiter im Zahlenwerk. Am 18. Oktober 2019 wurde nach 13 Jahren Fahrbetrieb des Bürgerbusses der 133 333 Fahrgast an der Haltestelle Appelhofstraße begrüßt und geehrt. Mit 12 393 Fahrgästen – darunter 9784 Erwachsene, 829 erwachsene Schwerbehinderte, 624 Kinder im Alter zwischen fünf und 14 Jahre und 1156 Freifahrten – ist man laut Geschäftsführer Joachim Syrig im Vergleich zum Vorjahr konstant geblieben. Im Januar und Februar 2020 sei man wieder gut aus den Startlöchern gekommen, versicherte Syrig.

Die 27 Fahrer und das dreiköpfige Wartungsteam sorgten dafür, das an 248 Fahrtagen insgesamt 1488 Fahrten mit 2 605 Fahrstunden abgeleistet wurden. 10 495 Euro aus dem Fahrscheinverkauf gingen an den Regionalverkehr Münsterland (RVM), der die Betriebskosten für den Bus übernimmt.

Nach der Entlastung des Vorstandes folgten Neuwahlen. Neue Kassenwartin ist Ulrike Neulen. Einstimmig wurden die Beisitzer Brigitte Bleckmann, Jan Jungeilges, Georg Schoppmann und Walter Sobbe im Block von den Anwesenden gewählt. Neuer Kassenprüfer ist Ludger Naber.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7271173?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker