WN-Aktion zum Mitmachen
Lesetipps gegen Langeweile

Ascheberg -

Was tun in den heimischen vier Wänden? Lesen! Was lesen? Wir rufen die Leser zu Tipps auf.

Sonntag, 22.03.2020, 19:30 Uhr aktualisiert: 23.03.2020, 14:26 Uhr
Die Buchtipps für die nächsten beiden Ausgaben kommen von Günter Schwalbe und Uta Hansen. Weitere Lesetipps sind willkommen.
Die Buchtipps für die nächsten beiden Ausgaben kommen von Günter Schwalbe und Uta Hansen. Weitere Lesetipps sind willkommen. Foto: Tina Nitsche

Ja, diese Zeit ist anders. Doch irgendwie kommt es auch darauf an, was man daraus macht. Natürlich müssen alle Menschen sich umstellen. Und sicherlich ist vieles abgesagt. Aber längst nicht alles. „Lesen zum Beispiel nicht“, macht Uta Hansen von Bücher Schwalbe deutlich. Viele werden sich jetzt wahrscheinlich fragen, was denn zum Beispiel? Keine Sorge. Auch für dieses Problem gibt es eine Lösung: Lesetipps! Uta Hansen hat den ersten bereits parat. Auch ihr Chef Günter Schwalbe steuert dazu etwas bei. Zudem haben die beiden ihre Kunden angeschrieben, die ebenfalls dazu beitragen möchten, dass hier eine bunte Mischung an Buch- und Lesetipps zusammenkommen sollen. Die WN veröffentlicht diese dann. Hier dürfen sich übrigens alle Leseratten angesprochen fühlen. Wie es funktioniert? Einfach eine Mail mit einem kleinen Text und einem Foto (gerne von Rezensent und Lieblingsbuch) an redaktion.asc@wn.de

Und für all diejenigen, die sich jetzt fragen, wie komme ich dann an ein Buch, jetzt wo die Geschäfte geschlossen haben? In Ascheberg ist das möglich. „Unser online-shop hat rund um die Uhr geöffnet“, erklärt Günter Schwalbe und seine Kollegin Uta Hansen fügt hinzu: „Da gibt es übrigens auch Spiele, Puzzle, CDs oder Hörbücher.“

Langeweile dürfte somit ein Fremdwort bleiben, abgesehen davon, dass Spiele und Bücher auch die Phantasie und Kreativität anregen. Das Geschäft Bücher Schwalbe ist derzeit wie viele andere geschlossen. „Allerdings sind wir vormittags im Laden und bieten solange wie es möglich ist in den Mittagsstunden auch einen Lieferservice in Ascheberg und Davensberg an“, so Schwalbe.

Also, auch in Zeiten wie diesen ist vieles möglich. Nur eben anders. Aber wie heißt es doch immer so schön: Besondere Zeiten erfordern auch andere Maßnahmen. Die Nase ins Buch zu stecken wäre eine davon.

Hier noch einmal die E-Mail-Adresse für Buchtipps nebst Fotos: redaktion.asc@wn.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7338458?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker