Jubiläumspflanzung des SV Herbern
Bedarf der Bäume bleibt im Blick

Herbern -

Der SV Herbern legt sich für die Pflege und Hege seiner Jubiläumsbäume ins Zeug.

Dienstag, 05.05.2020, 06:08 Uhr aktualisiert: 05.05.2020, 09:34 Uhr
Die Jubiläumsbäume des SV Herbern sollen keinen Wassermangel leiden, dafür legen sich Aktive aus den Reihen des Vereins und die Freiwillige Feuerwehr ins Zeug.
Die Jubiläumsbäume des SV Herbern sollen keinen Wassermangel leiden, dafür legen sich Aktive aus den Reihen des Vereins und die Freiwillige Feuerwehr ins Zeug. Foto: privat

Zum Jubiläum des 100-jährigen Bestehens des SV Herbern wurden rund um den Sport- und Tennisplatz im Oktober Bäume und Sträucher gepflanzt. Mittlerweile sind alle Bäume angegangen, aber es fehlte zwischenzeitlich dringend Wasser, das inzwischen wieder verstärkt niederging. Passend zum Tag des Baumes wurden die neu gepflanzten Feld- und Ahornbäume von der sogenannten Rentnergruppe des SVH ordentlich gegossen. Die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr des Löschzuges Herbern hatten hierfür einen Wasserschlauch zur Verfügung gestellt, damit kein Baum außer Acht gelassen werden musste. „Für ein paar Tage reicht das, aber es hält natürlich nicht von langer Dauer“, sagte der erste Vorsitzende des SVH, Jürgen Steffen.

Ob die Gießaktion jetzt wöchentlich durchgeführt werden muss oder ob die Natur sich selbst hilft wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Die Prognosen deuten aber insgesamt auf wenig Wasser hin, das die Bäume auf natürliche Art und Weise ausreichend versorgen würde, hieß es.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7395557?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker