Neues aus der evangelischen Mirjam-Kirchengemeinde
Freiluft-Gottesdienst an der Gnadenkirche

Ascheberg -

Am Sonntag (21. Juni) feiert die evangelische Mirjam-Gemeinde um 11.15 Uhr einen Familiengottesdienst auf dem Kirchplatz vor der Gnadenkirche in Ascheberg.

Freitag, 19.06.2020, 08:00 Uhr
Hoveloh Ascheberg
Hoveloh Ascheberg Foto: Theo Heitbaum

Am Sonntag (21. Juni) feiert die evangelische Mirjam-Gemeinde um 11.15 Uhr einen Familiengottesdienst auf dem Kirchplatz vor der Gnadenkirche in Ascheberg. Der Gottesdienst steht unter dem Motto „Gottes guter Segen ist wie ein weites Zelt“. Das Symbol des Zeltes wird die Christen durch den Gottesdienst begleiten. Es steht als Symbol sowohl für Gottes Segen als auch für die Urlaubszeit – zu Hause und auch unterwegs.

In diesem Jahr verbringen viele Familien, die Urlaubszeit anders als sonst und gerade in dieser Andersartigkeit will die Gemeinde die Familien unter Gottes Segen stellen. Gäste werden darauf hingewiesen, Nase-Mund-Masken für den Weg zum Platz mitbringen.

In dem Gottesdienst wird der neue Gemeindemitarbeiter vorgestellt, Kevin Stuckenschnieder aus Drensteinfurt, der mit einer halben Stelle die Arbeit in der Gemeinde unterstützen wird. Er wird im Bereich Gebäude- und Gemeindemanagement und im Bereich Konfirmandenarbeit und Schulgottesdienste mitwirken. Im Rahmen einer weiteren halben Stelle wird er die Ausbildung zum Gemeindediakon machen.

Das neu-gewählte Presbyterium hat seinen Dienst aufgenommen. Aufgrund der Corona-Situation musste der Einführungsgottesdienst ausfallen. Britta Arntzen, Heike Berling-Hank, Michael Brandt, Renate Hamann, Jörg Klage, Christine Lehnemann, Astrid Marsmann und Francisco Puente bilden das neue Team.

Die Gemeinde sucht Mitglieder für den ehrenamtlichen Küsterdienst. Durch die Corona-Situation gibt es einerseits mehr Gottesdienste als sonst und die Open-Air-Gottesdienste und das Hygiene-Schutzkonzept erfordern andererseits mehr Unterstützung, um Gottesdienste durchführen zu können. Wer sich vorstellen kann die Gottesdienste zu unterstützen, kann sich gerne im Gemeindebüro oder nach dem Gottesdienst melden. Eine Übersicht über die Gemeindegottesdienste bis Ende Juli liegt in den beiden Kirchen aus und kann im Kalender der Homepage nachgelesen werden.

Taufgottesdienste finden aufgrund der begrenzten Platzzahl in eigenständigen Gottesdiensten statt. Termine können direkt mit Pfarrerin Angelika Ludwig abgesprochen werden.

Wenn die Infektionszahlen auch nach der Ferienzeit stabil bleiben, werden ab 18. August innerhalb des gemeindlichen Hygienekonzeptes Gemeindeveranstaltungen schrittweise wiederaufgenommen werden können. Die Einzelheiten erfahren die Gemeindegruppen direkt nach den Sommerferien.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7456579?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker