Bürgermeisterkandidatin bei Bonkhoff
Biofleisch aus dem Online-Shop

Ascheberg -

In ihrer Gesprächsreihe mit ortsansässigen Unternehmen informierte sich die Bürgermeisterkandidatin Monika Verspohl bei Klaus Bonkhoff jun. passend zu ihrem Themenschwerpunkt Nachhaltigkeit über die Online-Vermarktung.

Montag, 29.06.2020, 09:51 Uhr
Klaus Bonkhoff jun. stellte Monika Verspohl und Volker Brümmer den Betrieb vor.
Klaus Bonkhoff jun. stellte Monika Verspohl und Volker Brümmer den Betrieb vor. Foto: SPD

In ihrer Gesprächsreihe mit ortsansässigen Unternehmen informierte sich die Bürgermeisterkandidatin Monika Verspohl bei Klaus Bonkhoff jun. passend zu ihrem Themenschwerpunkt Nachhaltigkeit über die Online-Vermarktung von qualitativ hochwertigem Bio-Fleisch der Metzgerei Bonkhoff.

Stolz berichtete Bonkhoff über die lange Tradition des Familienunternehmens und des Metzgerhandwerks in Ascheberg. Aktuell mache neben der Veredelung von Wildbret vor allem die Schlachtung von Schafen einen Großteil des Geschäftes aus. Stark zunehmend seien die Hausschlachtungen für regionale Landwirte und Züchter, die ihr Fleisch nachfolgend in der Direktvermarktung selbst zum Kunden bringen. Verspohl zeigte sich besonders interessiert an der regionalen und nachhaltigen Erzeugung von Fleischprodukten. Klaus Bonkhoff erzählte, wie er durch seine Tätigkeit in anderen Betrieben seine Leidenschaft für die Produktion von Bio-Fleisch entdeckt hat. Die Familie halte nun unter Beachtung des Tierwohls Rinder der Rasse Rotes Höhenvieh, die auch vor Ort in Ascheberg auf der Weide zu sehen sind und das Deutsche Sattelschwein im Rahmen von Bio-Landwirtschaft, zertifiziert mit den Sigeln von „Bioland“ und „Biokreis“.

„Als dann die Menschen im Corona-Lockdown nicht mehr so zu uns kommen konnten, haben wir den Online-Vertrieb auf die Beine gestellt.“ Die Kunden der Metzgerei können nun seit einiger Zeit die Fleischprodukte vom Roten Höhenvieh und vom Sattelschwein mit wenigen Klicks im Internet bestellen. www.bonkhoff.shop „Wir liefern es ihnen direkt nach Hause oder sie holen es sich hier in der Metzgerei ab“, so Bonkhoff.

„Ich bin beeindruckt von den innovativen Ideen, die auch in der Krise entstanden sind und davon wie hier unter der Beachtung des Tierwohls ein Qualitätsprodukt entsteht“, erklärte Verspohl beim Abschied. Vorher überreichte Bonkhoff ihr und Volker Brümmer, der die Kandidatin bei dem Austausch begleitete, eine Broschüre über die vielseitigen Betriebszweige der Familie Bonkhoff und eine DVD mit den Titel „Stallgeflüster“, eine MDR-Fernsehproduktion über Zucht und Haltung der Tiere auf dem Biohof „von der Aschenburg“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7471588?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker